Zur Übersicht
11. Februar 2013

Die Welt der Informatik bei VERBUND!

Ohne Strom keine IT – ohne IT kein Strom!

Hauptsächlich produzieren wir natürlich Strom und zwar aus 100 % Wasserkraft. Die Erzeugung, der Transport, Handel und Vertrieb von diesem Strom aus unseren rund 124 Kraftwerken in Österreich und Bayern erfordert allerdings einen nicht unerheblichen Einsatz unserer IT-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

IT spielt bei uns eine zentrale Rolle für die gesamte Wertschöpfungskette – ohne IT wären Erzeugung, Handel und Vertrieb von Strom heute nicht mehr vorstellbar.

Ferngesteuerte Kraftwerke

So wird zum Beispiel ein gewaltiges Kraftwerk wie Ybbs-Persenbeug komplett ferngesteuert. Die komplexen Zusammenhänge verschiedenster Kraftwerksteile erfordert modernste Leittechnik, rechnergestützte Vernetzung hunderttausender Messpunkte und ein intensiv ausgebildetes Personal. Jedoch spart diese Spezialisierung der Dienste enorm viel Zeit für das Kraftwerks-Personal und im Einsatzfall ist aufgrund der zentralen Fernsteuerung rasch mehr Personal vor Ort verfügbar.

Etwas stolz sind wir natürlich auf unseren Simulator, dem „virtuellen Kraftwerk“. Das Programm, welches wir gemeinsam mit Andritz Hydro Power entwickelt haben, trainiert das Wartenpersonal für den Normalbetrieb und Hochwasserszenarien.

Green IT @ VERBUND - Umweltfreundlich und Ressourcenschonend

Einen hohen Stellenwert nimmt auch der umwelt- und ressourcenschonende Umgang mit Informationstechnologien bei uns ein.

Unter dem Schlagwort „Green IT“ setzen wir gezielt Maßnahmen zur Energieeinsparungen bei der Gerätenutzung z.B. durch Verwendung von Niedrigenergie-Notebooks. Weiters reduzieren wir Emissionen, indem wir anstatt von Dienstreisen, Videokonferenzen abhalten. Allein durch diese Maßnahme werden ca 118,2 kg CO2 pro Besprechung eingespart.

Eine Kollegin aus dem SAP-Team berichtet

Wir wollten es genauer wissen und haben unsere IT-Mitarbeiterin Eva Hörmann gefragt. Als Mitglied unseres SAP-Teams beschäftigt sie sich Tag für Tag mit dem SAP-Modul Controlling und der Profit-Center Rechnung.

„Es ist richtig, dass man bei VERBUND in erster Linie an Wasserkraft und Strom denkt. Das war auch bei mir so,“ verrät sie uns. „Da in meiner Nähe ein sehr schönes und altes Wasserkraftwerk steht, war auch ich geprägt von diesem Gedanken. Dass aber viel mehr dahintersteckt, wurde mir als neue Mitarbeiterin bei Führungen durch Rechenzentrum, Schaltzentralen und Kraftwerken erst richtig bewusst.

Die Arbeitsbereiche in der IT sind sehr vielfältig. Angefangen von Up-grades und Weiterentwicklungen unserer Module über Wartung des laufenden Betriebs, Konzipierung der Infrastruktur bis hin zur Schnittstellen-Programmierung und anderer Applikationen die bei uns im Einsatz sind.“ 

Wie man sieht, sind die Aufgabengebiete bei uns vielfältig und spannend. Aber auch die Rahmenbedingungen sollten stimmen. Was schätzt Eva Hörmann an Ihrem Job besonders?

„Mir gefällt am besten das soziale Umfeld, das Team, in welchem ich arbeite, und die zahlreichen Maßnahmen, wie etwa das umfangreiche Einführungsprogramm für neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, das mir besonders am Anfang sehr geholfen hat, ein abteilungsübergreifendes Netzwerk für inhaltliche und persönliche Schnittstellen herzustellen. In der IT nützen wir besonders auch das Kursangebot vom Hersteller und besuchen Schulungen der jeweiligen Softwarelieferanten, von denen wir Produkte im Einsatz haben. Sollte ich noch einmal vor der Entscheidung stehen, würde ich mich auf alle Fälle noch Mal für VERBUND als Arbeitgeber entscheiden."

Offene Positionen und Betätigungsfelder findest Du auf: http://www.verbund.com/karriere

Ein Blick darauf lohnt sich, wir suchen immer wieder engagierte Mitarbeiter für spannende Themen – vor allem im Bereich SAP.