Zur Übersicht

Seit April empfängt die neu gestaltete Kraftwerksausstellung Besucherinnen und Besucher im Kraftwerk Ybbs-Persenbeug. Zahlreiche Stationen bieten die Gelegenheit, Neues zu erfahren, zu experimentieren und die Welt des Stroms zu erforschen.

Ein virtueller Rundgang im Kraftwerk Ybbs-Persenbeug

Bereits im Eingangsbereich warten ein detailgetreues Kraftwerksmodell, informative Schautafeln und ein Ergometer mit Stromanzeige auf interessierte, energiegeladene Gäste.
Kraftwerksausstellung Ybbs Ergometer Seidl

Einen Raum weiter findet man sich inmitten eines Wohnzimmers wieder. Der Clou daran: die eine Hälfte entspricht dem Wohnkomfort der 1950er-Jahre, die andere bildet modern-zeitgerechtes Wohnen ab.
Wohnzimmer

Während auf der einen Seite etwa eine aufwendig gefertigte, antiquierte Musiktruhe steht, kann man daneben am Multimedia-Desk Neues über Stromvergangenheit, -gegenwart und
-zukunft erfahren.

Weiters lassen zwei Motor-Roller erahnen, welche Entwicklungen im Bereich Mobilität im Gange sind. Eine restaurierte Puch DS 50 sowie ein E-Scooter sind Sinnbild für mobile Vergangenheit und Zukunft. Danach entführt das Kino in die mühevolle Zeit des Kraftwerksbaus. Es zeigt Originalaufnahmen aus der Entstehungszeit von Ybbs-Persenbeug, dem ersten österreichischen Donaukraftwerk.

Bevor es den Besuchergang entlang der Kraftwerkshalle geht, bietet die Steuerungswarte eine Kulisse, die an James Bond-Filme erinnert – mit dem Unterschied, dass diese hier reale Aufgaben erfüllten und erfüllen. Hier findet man modernste Technik neben robusten Steuerinstrumenten aus vergangenen Zeiten.

Der Besuchergang bietet einen spektakulären Blick auf die Turbinen. An dieser Stelle erhält man ein Gefühl für die Dimension der Anlage und die Kraft des Wassers, welche wenige Meter unter einem die mächtigen Schaufeln der Kaplan-Turbinen antreibt.

Um deren Funktionsweise noch besser zu verstehen, steht ein Modell bereit, das Prinzip und Wirkung detailgetreu veranschaulicht.

An einer weiteren Experimentier-Station heißt es nochmals vermittels Kraft Energie zu erzeugen. Hier kann man erahnen, welche Anstrengungen notwendig wären, um einen Bruchteil des Stroms, den wir täglich verbrauchen, mit Muskelkraft zu erzeugen.

Die Ausstellung informiert auch über die ökologische Bedeutung des Kraftwerks als Müllsammler, das System der österreichischen Stromversorgung und die Bedeutung Erneuerbarer Energien. Der Rundgang führt über das Kraftwerk zur Schleuse der via donau.

Sind Sie neugierig geworden? Die Ausstellung steht Interessierten zu den folgenden Zeiten offen:

Öffnungszeiten (April-Oktober):
Montag, Dienstag, Freitag, Samstag und Sonntag
Führung jeweils um 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr

Indoorführungen, Dauer ca. 1 Stunde:
4,- pro Erwachsenen
3,- pro Kind oder Gruppenpreis ab 20 Personen
2,- Schüler
Gratis für NÖ Card Inhaber/-innen

Führungen mit Schleusenanlage, Dauer ca. 1,5 Stunden:
Aufpreis 1,- pro Person

Kontakt: http://www.verbund.com/tm/de/ybbs-persenbeug

Email: info@kraftwerksfuehrungen.at
Telefon: +43 (0) 664-9225347