Zur Übersicht
27. Juni 2013

Lizzy Volksschulbuch - von Kids für Kids

Ein Stromgeist, der die Welt rettet, Gruselgeschichten von Eisteufel und Wassergeistern und Zippelzapps Reise durchs Stromnetz - das sind die Gewinner des ersten VERBUND-Bücherwettbewerbs für Volksschulen.

Etwas Nachhaltiges für Volksschulkinder auf die Beine zu stellen – das war die Idee von VERBUND und Heidemarie Zimmermann. Sie produziert gemeinsam mit ihrer Kollegin Sabine Krammer  Bücher mit Volksschulkindern. Der Wettbewerb „Lizzy macht ein Buch über Wasserkraft“ wurde zum riesen Erfolg: Etwa 350 Volksschulen in ganz Österreich konnten ein Buchkonzept zum Thema „Energie und Wasserkraft“ einreichen. Eine Kinderjury wählte die Sieger aus, die gemeinsam mit Lizzy – dem süßen Maskottchen der VERBUND-Stromschule – ihre Ideen in die Realität verwandelten.

Die strahlenden Sieger
Die Schülerinnen und Schüler aus Lind ob Velden in Kärnten schickten in ihrem Buch „Zippelzapp unter Strom“, den kleinen Funken und die Kinder Kati und Karli auf Erkundungstour durchs Stromnetz. Eine Kurzfassung der Geschichte gibt es auch in Englisch. Sogar ein Zippelzapp-Song und ein 4-sprachiges Energie-Wörterbuch sind entstanden.

VERBUND_Buecherwettbewerb_Schueler_Lind_ob_Velden2

Die Schüler aus Kärnten freuen sich mit Zippelzapp über ihr tolles Buch


In „Funki rettet unsere Welt“ rufen Schülerinnen und Schüler der Volksschule Zwentendorf in Niederösterreich in ihren Texten einen Stromgeist namens Funki  zu Hilfe. Er soll die Welt von der quälenden Umweltverschmutzung befreien und alles wieder sauber machen. Tolle Illustrationen und Gedichte laden zum Lesen ein.

VERBUND_Buecherwettbewerb_Schueler_Zwenntendorf3

Lizzy inmitten der Erfinder von Funki, dem mutigen Funken


Schauriger geht es im Buch der Volksschule aus Brandberg im Zillertal zu. „Geschichten aus dem Zillergrund – der Heimat des Stromriesen“ ist eine Sammlung von Gruselgeschichten rund um Eisteufel, Riesen und Stromhexen. Auch ein Poltergeist, der die VERBUND-Zentrale zum Bibbern bringt, ist dabei.

VERBUND_Buecherwettbewerb_Schueler_Brandberg4

Stolz sind auch die Kids aus Brandberg auf ihre Gruselgeschichten.

 

Der Weg zum Ziel
In Workshops erklärten die Expertinnen Heidemarie Zimmermann und Sabine Krammer den Kindern das Schriftstellerbusiness – angefangen bei den verschiedenen Berufen bis zu den einzelnen Arbeitsschritten, die erforderlich sind, um ein Buch fertig zu stellen. „Die Kinder entpuppten sich als äußerst kreative Autoren, Zeichner und Grafiker. Ihnen hat es viel Spaß gemacht, beim Entstehen eines Buches dabei zu sein. Ideen, Texte und Zeichnungen stammen ganz allein von den kleinen Künstlern“, so Zimmermann.  Das Projekt lief fächerübergreifend. Es fand Einzug im Deutsch- und Sachunterricht, in der Mathestunde, im Werken aber auch im Sport – mit Zippelzapp-Turnübungen.

VERBUND_Buecherwettbewerb_Schueler_Illustrator5

Früh übt sich. Jedes Kind durfte eine Aufgabe wählen.

 

Lizzy überreicht das Buch in elektrisierender Umgebung
Kein Ort ist für die Übergabe der fertigen Lizzy-Wasserkraft-Bücher besser geeignet als ein Kraftwerk von VERBUND. Die Kinder bekamen im Juni nicht nur das Buch ihrer eigenen Klasse vom VERBUND Maskottchen überreicht, sondern auch ein Buch der anderen Schulen. „Jetzt darf ich endlich auch die Geschichten der anderen Kinder lesen“, freute sich ein Mädchen und schmökerte emsig in den Büchern.

VERBUND_Buecherwettbewerb_Lizzy_Stromschule6

Lizzy, das Maskottchen der VERBUND-Stromschule, überreichte den Kindern feierlich ihr Buch.


Beim Dröhnen der Turbinen, dem Rauschen des Wassers und den imposanten Kraftwerksmauern, konnten die Kids am eigenen Leib erfahren, was hinter Energie und Wasserkraft steckt. „Durch die Kraftwerksführung wurde den Kindern das Thema greifbar gemacht. Natürlich hätten wir das Buch auch per Post zuschicken können. Aber so eine tolle Leistung verdient eine besondere Übergabe“ waren sich alle am Projekt Beteiligten einig.

VERBUND_Krafwerksfuehrung_Schueler7

Alle Siegerschulen erhielten eine spannende Führung durch ein Kraftwerk in ihrer Nähe.


Bei den Kindern anfangen

Für ein tiefgreifendes Umweltbewusstsein ist es wichtig, schon bei Kindern anzufangen. Es lohnt sich, Energie zu investieren, um sie für Klimaschutz und saubere Energie zu begeistern. „Dieses tolle Projekt hat eine sehr nachhaltige Wirkung, denn zum ersten Mal konnten sich die Kinder als Autorinnen und Autoren beweisen. Sie werden dieses Buch in 20 Jahren noch haben, sich gerne daran zurück erinnern und hoffentlich bewusst mit Energie und Strom umgehen“, so Zimmermann.

Auch die Kinderjury schläft nicht. Sie ist eifrig dabei, die besten Geschichten der drei Siegerbücher herauszupicken. Diese Beiträge werden in einem Booklet zusammengefasst und in allen österreichischen Kraftwerken an junge, energiebegeisterte Besucher verteilt. Wollt ihr selbst durch die lustigen, spannenden und grusligen Geschichten schmökern? Dann besucht ein VERBUND-Kraftwerk oder schaut auf www.lesewurm.at. Da sind sämtliche Geschichten auch online nachzulesen.