Zur Übersicht
27. August 2013

Sonnenstrom zu jeder Tageszeit

Mit Solarkraft selbst grünen Strom erzeugen, das ist ein alter Hut. Aber diesen auch speichern? Seit 2013 ist das möglich: Das Solar-Strom-Paket PLUS von VERBUND macht euch weitgehend zu Stromselbstversorgern.

Viele Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer unter euch wissen es bereits: Sich mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach selbst mit Strom zu versorgen, ist ein echt gutes Gefühl. Doch wer ist schon untertags daheim, wenn die Sonne scheint? Hier setzt das Solar-Strom-Paket PLUS an: Damit könnt ihr Sonnenstrom nun auch speichern und später verwenden.

Eigener Solarstrom zahlt sich aus
„Das Prinzip hinter dem neuen Angebot für unsere Kunden ist einfach“, erklärt Projektleiter Werner Eder. „Die nicht verbrauchte Sonnenenergie geht in einen Batteriespeicher, der nutzbare 3 Kilowattstunden fasst. Der so zwischengelagerte Strom steht dann abends oder nachts als Reserve zur Verfügung.” Ist der Speicher voll, wartet auf euch ein Bonus: Der Überschuss fließt ins Netz ein und ihr bekommt eine Vergütung. „Unser Tarifmodell gehört zu den attraktivsten in Österreich“, so Eder. „Für die ersten 1.000 kWh zahlen wir 18 Cent pro eingespeister Kilowattstunde.“

Doch auch die Leistung kann sich sehen lassen. Insgesamt könnt ihr mit einer 3,7-kWp-Anlage rund 3.700 Kilowattstunden pro Jahr erzeugen – ein Privathaushalt benötigt etwa 4.000 kWh/a. Der Speicher erhöht dazu die Effizienz; damit lassen sich rund 60 % (statt bisher 30 %) des produzierten Stroms selbst nutzen. Und auch wenn ihr mehr verbraucht, schwimmt ihr auf der grünen Welle: Den offenen Bedarf deckt VERBUND mit Strom aus Wasserkraft ab.

solar-photovoltaik-02 

Photovoltaik-Anlage einfach installiert
Wie kommt euer „privates Solarkraftwerk“ jedoch auf euer Zuhause? Die Anlage wird als Komplettpaket geliefert und von Fachbetrieben vor Ort zusammengebaut. Die Montage dauert üblicherweise nicht länger als 1 Tag. Für das Anbringen der Photovoltaik-Paneele müsst ihr allerdings breit genug aufgestellt sein: Eine freie, unbeschattete Dachfläche von ca. 30 m² ist für die Konstruktion erforderlich. 

Für die hauseigene Stromerzeugung mit Sonnenkraft bedeutet das neue Paket einen weiteren Schritt nach vorne. „Mit diesem Angebot erweitern wir das 2009 eingeführte Solar-Strom-Paket – welches bereits mehrere 100 Mal in Österreich installiert wurde“, berichtet Eder. „Der Speicher erlaubt zukünftigen PV Kunden, ihren Eigenbedarf besser abdecken. Dazu werden sie unabhängiger von Sonnenstunden und sparen auch noch Stromkosten.“ Darüber hinaus wird das Stromnetz stärker entlastet und effizienter genutzt – somit profitieren letztendlich alle Marktteilnehmer von den neuen „Kraftwerksbetreibern“.

Ihr wollt weitere Infos zum Solar-Strom-Paket PLUS? Mehr dazu findet ihr findet ihr hier.