Zur Übersicht
06. Mai 2014

Expedition Österreich: Urlaub einmal anders

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nahe liegt! Rund um die Kraftwerke von VERBUND könnt ihr spannende Expeditionen erleben: Tourismus abseits ausgetretener Pfade und Wertschöpfung für die Region.

Der Ausflug zum Badeteich kann schon mal langweilig werden – aber wie wär’s mit einem Trip zu einem Speichersee? Zwei davon findet ihr in Kaprun, aber auch der Nationalpark Hohe Tauern und das Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug bieten viele Attraktionen.

Gute Aussichten in Kaprun

Eine steile Sache ist das schon: Ab August 2014 führt Europas größter offener Schrägaufzug runderneuert zu den Speicherseen Mooserboden und Wasserfallboden in Kaprun. Das herrliche Panorama auf 2.000 Metern Höhe solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Neben einer Staumauerführung könnt ihr auch die „Erlebniswelt Strom“ besuchen oder in der Klettersteigarena Höhenburg Mut beweisen. Die Geschichte der Region nach dem Krieg wird rund um die Kraftwerksanlagen greifbar.

Denn im Kaprun der 1950er-Jahre stand vor allem die Elektrizität im Vordergrund. Die technische Erschließung stellte eine große Chance dar. „Das Kraftwerk in Kaprun galt als Symbol für den österreichischen Wiederaufbau und den Triumph des freien Willens über Zwang und Schrecken“, erklärt Wolfgang Syrowatka, VERBUND Kommunikationsmanager für die Regionen Salzburg und Tirol. Heute entwickelt sich hier ein Tourismus im Zeichen des Einklangs mit der Natur. Ein Ausflug nach Kaprun ist nicht nur ein Urlaub abseits der Massen, er stärkt auch die Region. Tourismus wird als Chance genutzt – für die Bevölkerung und für Urlauberinnen und Urlauber.

Ein Airwalk und der Nationalpark Hohe Tauern

Schöne Natur, viel Sonnenschein und herrliche Gewässer: Das ist das Maltatal in Kärnten, wegen seiner Wasserfälle auch Tal der stürzenden Wasser genannt. Ideal für Wanderungen – zum Beispiel mit eigens ausgebildeten Nationalpark-Rangern, die um die Schätze der Gegend Bescheid wissen. „Zwischen VERBUND und dem Nationalpark Hohe Tauern gibt es eine enge Kooperation“, erklärt Syrowatka und ergänzt: „Das bringt Chancen für die Natur, aber auch für den sanften Tourismus in diesem Gebiet.“

Für die Abenteurer unter euch gibt es allerhand Herausforderndes wie Bungee-Jumping, Ski- oder Motorradtouren. Die Malta-Hochalmstraße führt euch zu Österreichs höchster Staumauer, der Kölnbreinsperre. Auf 1.933 Höhenmeter könnt ihr dort den Airwalk probieren, bei dem ihr durch den Glasboden 200 Meter in den Abgrund blickt. Oder einen Abstecher in die VERBUND-Energiewelt Malta machen. Das atemberaubende Panorama könnt ihr freilich auch vom Berghotel Malta genießen, das am Ufer des Speichersees liegt.

 

Schloss und Schleusen beim Kraftwerk Ybbs-Persenbeug

Eine Reise wert ist das älteste Donaukraftwerk Österreichs: Ypps-Persenbeug. Der architektonische Charme der 1950er Jahre und spannende Führungen ergeben eine gute Mischung. „Das Kraftwerk ist das Ausflugsziel in der Region“, sagt Gerhard Leeb, Obmann des Betreibervereines, stolz. Im Jahr 2013 wurden neue interaktive Stationen, ein Kinosaal und ein Nostalgiezimmer errichtet. „Seit dieser Neuinszenierung sind die Besucherzahlen enorm gestiegen, es kommen ganze Reisebusse. Das ist eine große Chance für die Region und bringt viel Wertschöpfung.“

Die Bewohnerinnen und Bewohner sind stolz auf ihr Kraftwerk, viele identifizieren sich damit. Das spürt man auch vor Ort: Ausgewählte Gasthäuser bieten Rabatte für die Führungsteilnehmer. Man merkt, dass der Tourismus im Aufwind ist, rund 7.500 Kraftwerksbesucherinnen und -besucher wurden im vergangenen Jahr gezählt. Ein Tipp für euren Ausflug: Um 14 Uhr könnt ihr gegen einen Aufpreis an einer Schleusenanlagenführung teilenehmen. Außerdem habt ihr mit einem Kombiticket die Möglichkeit, das Schloss Artstetten zu besuchen: Dort befindet sich die letzte Ruhestätte von Erzherzog Franz Ferdinand.

Habt ihr Reiselust bekommen?

  • Ab Mai 2014 könnt ihr die Kölnbreinsperre (Malta) und die Stauseen in Kaprun besuchen. Infos zur Anfahrt, Unterkunft, Kosten und vieles mehr findet ihr auf der Website von VERBUND Tourismus: Malta Hochalmstraße und Kaprun
  • Kraftwerksbesichtigungen in Ybbs-Persenbeug finden von April-Oktober am Montag, Dienstag, Freitag, Samstag und Sonntag um 13:00, 14:00 (mit Schleusenanlage) und 15:00 Uhr statt. Schüler und Studenten bekommen ermäßigte Karten, alle Infos findet ihr hier. Und falls ihr neugierig geworden sein, einen Einblick in die Führung findet ihr in diesem Video – viel Spaß!

Weitere Ausflugsziele findet ihr auf: www.verbund.com/tourismus