Zur Übersicht
22. September 2014

Noch bis zum 15.10. beim Neptun Wasserpreis 2015 einreichen!

Die Einreichphase des Neptun Wasserpreis 2015 neigt sich dem Ende entgegen. Seit 30.6. sind bereits zahlreiche hochqualitative Einreichungen eingegangen.

Von neuen Wassereinsparungsmethoden, Entwicklungshilfe mit österreichischer Beteiligung und Hochwasserschutz bis hin zu Naturerlebnisorten am Wasser, bewegender Wasserkunst und interaktiven Bildungsprojekten: Die bisherigen Einreichungen beim Neptun Wasserpreis 2015 spannen einen breiten Bogen über alle Facetten des bewussten Umgangs mit dem wertvollen Nass. Noch bis 15.10. ist die Einreichung für Einzelpersonen, Unternehmen, Verbände und Gemeinden möglich – das aktualisierte Onlinetool macht die Teilnahme heuer noch deutlich schneller und einfacher. Bundesminister Rupprechter wird die Preise im März 2015 im Rahmen der Neptun-Wasserpreis Abschlussveranstaltung übergeben.

Der seit 1999 alle zwei Jahre verliehene Neptun Wasserpreis stellt vorbildliche Initiativen, lokales Engagement, aktuelle Innovationen und Forschungsergebnisse sowie kreative Herangehensweisen zum Thema Wasser in den Mittelpunkt. Die unterschiedlichen Kategorien sind mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.

 

Jetzt online einreichen auf http://www.wasserpreis.info/

Besuchen Sie Neptun auch auf Facebook: www.facebook.com/neptun.wasserpreis

 

Kategorien beim Neptun Wasserpreis 2015:

Der Neptun Wasserpreis 2015 steht in drei Fachkategorien für Einreichungen offen, welche jeweils mit 3.000 Euro dotiert sind. Darüber hinaus wird jenes Projekt, das den nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser am besten thematisiert, mit dem Hauptpreis im Wert von zusätzlich 3.000 Euro prämiert. 

Die neue Fachkategorie WasserFORSCHT bietet eine Plattform für Projekte aus den Bereichen F & E in Wirtschaft und Wissenschaft, die sich mit dem Schutz der Ressource Wasser auseinander setzen. 

Der Bereich WasserGLOBAL sucht nach Antworten auf die Frage eines nachhaltigen Umgangs mit Wasser auf globaler Ebene. 

Künstlerische Auseinandersetzungen mit der vielschichtigen gesellschaftlichen Bedeutung von Wasser sind in der Kategorie WasserKREATIV gesucht. 

Gesucht wird ab heuer erstmals die Neptun WasserpreisGEMEINDE 2015: Welche Österreichische Gemeinde oder Stadt zeigt besonderes Engagement im Bereich Wasser und hat eine Auszeichnung verdient? Die Gemeinden und Städte werden von den teilnehmenden Ländern (Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg) prämiert, als Höhepunkt wird die bundesweite Siegergemeinde ausgezeichnet. 

„Mein schönster Wasserplatz“ ist der Titel der Wiener Publikumskategorie WasserWIEN: Bilder (Fotos, Zeichnungen, Videos etc.) und Texte können zum Thema eingereicht werden. Die besten Beiträge werden hier mit insgesamt 3.000 Euro prämiert.

 

Wer schreibt aus?

Der Neptun Wasserpreis 2015 wird getragen vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich (BMLFUW), dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW), der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) und dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV). Außerdem sind acht Bundesländer (Bgld, NÖ, OÖ, Sbg, Stmk, T, Vbg, W) sowie die Sponsoren VERBUND, Kommunalkredit Public Consulting und Wiener Wasser beteiligt.