Zur Übersicht
09. Oktober 2014

Hochgefühl im Zillertal

An der Schlegeissperre im Zillertal, Tirols größtem Pumpspeicherkraftwerk, kommen nicht nur Bauingenieure auf ihre Kosten. Als Paradies für Wanderer, Geheimtipp unter Cabriofahrern, sowie als ideales Ausflugsziel für Familien liegt vor allem die Schlegeis-Alpenstraße im Rennen um die schönsten Mautstraßen Österreichs weit vorne.

Viele Alpenpässe zählen zu den spektakulärsten Straßen Europas und sind ein lohnender Abstecher auf dem Weg in den Süden. So auch die Schlegeis-Alpenstraße, an der sich auf 1.800 Höhenmetern die Schlegeis-Sperre befindet – Tirols größtes Pumpspeicherkraftwerk und längste Staumauer von VERBUND.

Der Weg auf der malerischen Alpenstraße führt Besucher durch 4 Naturtunnel über 8 Kehren vorbei an pittoresken Wasserfällen und schroffen Felsen und lässt Besucher den Zillertaler Alpengeist einatmen.  Markierte Erlebnispunkte zeigen, warum sich das Aussteigen lohnt: Am Fotopunkt Schlegeis stellen rund 980.000 Kubikmeter Beton die Energiegewinnung aus Wasserkraft imposant zur Schau.

Auch das Innere der 131 Meter hohen Schlegeis-Staumauer bleibt für Besucher nicht verborgen: Stündlich sind fachkundige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen darum bemüht, die komplexen Bestandteile des Bauwerks anschaulich zu erklären. Die seltene Kombination aus Bogen- und Gewichtsmauer mit mehreren Kontrollgängen und technischen Mess- und Kontrolleinrichtungen bietet einmalige Einblicke in die Kunst des Kraftwerkbaus. Auf rund 725 Meter führen die Guides durch den ersten Kontrollgang. 

Neugierig geworden? Unser Video lässt euch tiefer blicken!