Zur Übersicht

Keine Exkursion wie jede andere: die Schüler der VERBUND-AKADEMIE FK AUSTRIA WIEN sind Hoffnungsträger des heimischen Fußballnachwuchses. Als solche kommen sie in den Genuss besonderer Förderung, nicht nur was ihr fußballerisches Talent angeht, sondern auch in ihrer Ausbildung.

Ein Ausflug ins Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug ist die ideale Ergänzung zum Physik-Unterricht. Hier, in Österreichs ältestem Donaukraftwerk haben Besucher die Möglichkeit, ins offene Herz der Anlage zu blicken. Zur Effizienzsteigerung werden hier Schritt für Schritt die Kaplan-Turbinen getauscht. Die mächtigen Teile liegen offen vor den staunenden Schülern. Die weiten Wege im Kraftwerk sind für die sportlichen Burschen kaum eine Herausforderung. 1000 Meter über die Donau? Mit oder ohne Ball?

austria-wien-ybbs-persenbeug-1kampfgeist
Wer gibt eher den Geist auf - unser Ergometer oder der Jung-Kicker?

Auch haben die jungen Fußballer für unseren Kraftwerksführer Neues parat. Das neue Laufrad hat einen Durchmesser von 7,4 Metern - also kürzer als ein Abstand zur Freistoß-Mauer, aber nur wenig mehr als ein Fußballtor breit ist (7,3 m). Wo andere Mühe haben, einen Ball zu versenken, bringen wir ein 107 Tonnen schweres Laufrad unter, wird Führer Karl Lang in Zukunft in seinen Vortrag einflechten.

austria-wien-ybbs-persenbeug-2kleiner_schritt
Ein kleiner Schritt für den Nachwuchs

Als besonders Zuckerl gibt es am Ende des Rundganges noch die aufregende Fahrt tief unter die Donau zum blitzblanken Kaplan-Laufrad. „Führungsspieler vor“, so dirigiert ein Betreuer die Kapitäne zum engen Liftkorb, der 20 Meter in die dunkle Tiefe des Turbineneinlaufs rattert. Unten angekommen eröffnet sich der gewaltige, trockengelegte Einlauf der Kaplan-Turbine Nr. 4, die derzeit ausgetauscht wird (nur eine Stadionführung in San Siro könnte mehr Eindruck machen).

Übrigens: Im Eröffnungsjahr von Ybbs-Persenbeug dominierte eine ganz andere Mannschaft den Fußball. Die österreichische Meisterschaft war damals eine rein Wiener Angelegenheit. Wer kann sich erinnern?

Antwort: 1959 wurde der Wiener Sportclub Österreichischer Fußballmeister. Am Gipfel seines Erfolgs feierte der WSC in diesem Jahr einen historischen Triumph mit 7:0 gegen Juventus Turin


Linktipps: www.verbund.com/ybbs-persenbeug-besuchen ; www.verbund.com/ybbs2020