Zur Übersicht
20. Februar 2015

Die wahre Größe einer Donaukraftwerksschleuse

Die großen Transport- und Passagierschiffe, die in die gigantischen Donaukraftwerksschleusen einfahren, werden immer wieder gern von den Fußgängern und Radfahrern vom Treppelweg aus gesehen. Aber was steckt dahinter?

Die Donau ist Europas wichtigste Wasserstraße. Bei der Schleuse des Kraftwerkes Abwinden-Asten werden jährlich 12.000 bis 14.000 Schiffe geschleust. Um die Funktionstüchtigkeit der Schleusen zu gewährleisten werden im Zyklus von sechs Jahren die Schleusen der Kraftwerke einer Revision unterzogen, Kosten rund EUR 900.000.

VERBUND-KleinerMenschGroßeSchleuse-abwinden-asten
Eine Donaukraftwerksschleuse wie in Abwinden-Asten hat eine Länge von 240 Meter, eine Breite 24 Meter sowie eine Höhe von 18 Meter.

VERBUND-Fuell-Entleerungsbauwerk-Abwinden-Asten
Die rechte Schleusenkammer wird überprüft, das heißt das mächtige Stemmtor, der Oberschütz und das Füll- und Entleerwerk. Über das Füll- und Entleerbauwerk gelangen rund 60.000 m³ Wasser für eine Schiffsschleusung in die Schleuse, das sind fast eine halbe Million Badewannenfüllungen.

VERBUND-rechte-schleuse-offen-Abwinden-Asten
Die linke Schleuse ist weiterhin in Betrieb – für die Schifffahrt.

Das kleinste Donaukraftwerk Österreichs
Das Donaukraftwerk Abwinden-Asten ist von der Leistung her das kleinste Laufwasserkraftwerk an der österreichischen Donau. Die Anlage erzeugt jährlich durchschnittlich rund 995 Mio. Kilowattstunden Strom aus heimischer Wasserkraft, das entspricht dem Jahresbedarf von rund 280.000 Haushalten. Im Vergleich zu einem modernen Steinkohlekraftwerk werden mit der erneuerbaren Energie aus Abwinden-Asten mehr als 800.000 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden.

Fotos ©VERBUND



Weiterführende Links: VERBUND-Kraftwerk Abwinden-Asten: www.verbund.com/abwinden-asten
Funktionsweise Laufwasserkraftwerk: www.verbund.com/laufkraftwerk
VERBUND in OÖ: www.verbund.com/oberoesterreich     
VERBUND und die Donau: www.verbund.com/donau