Zur Übersicht
11. April 2016

Pflanzen statt Luftbefeuchtern

Pflanzenfreunde aufgepasst! Topfpflanzen wandeln nicht nur Kohlendioxid in Sauerstoff um, sie erhöhen auch die Luftfeuchtigkeit – und das freut das Klima.

Der Grund: Bei trockener Luft wird die Temperatur niedriger empfunden und mehr geheizt. Die Folge ist ein höherer CO2-Ausstoß.
Doch Vorsicht bei der Pflege: Wer Blumenerde mit Torf verwendet, beteiligt sich an der Zerstörung von Mooren. Sie sind wichtige CO2-Speicher und binden weltweit ein Drittel des in der Erde gespeicherten Treibhausgases.


Fotocredit: VERBUND