Zur Übersicht
08. Dezember 2016

Ente Doris’ Energie-ABC: Was ist Energiecontracting?

Was versteht man unter Energiecontracting? Wie funktioniert dieses Konzept und was hat James Watt damit zu tun? Ente Doris forscht nach und erklärt, wie Industrie- und Gewerbekunden gemeinsam mit VERBUND in die Energiezukunft starten.

Luftbild der Kläranlage Schützen im Burgenland
© Reinhaltungsverband Neusiedlersee Region Westufer

Heute schwimme ich die Wulka im schönen Burgenland ausnahmsweise einmal vom Neusiedlersee flussaufwärts. Ich bin schon gespannt: In der Wasserreinigungsanlage in Schützen am Gebirge werde ich mehr zum Thema Energiecontracting erfahren – für mich als umweltbewusstes VERBUND-Maskottchen ein absolutes Highlight!

Eins-A-Wasser aus Schützen
Ein erfrischendes Bad in reinem, klarem Flusswasser – was gibt es Schöneres für eine Ente? Mein heutiger Schwimmausflug fühlt sich beim ersten Abtauchen allerdings etwas seltsam an. In die Wulka werden nämlich die Abwässer der Region Neusiedlersee-Westufer eingespeist, nachdem sie die Wasserreinigungsanlage in Schützen am Gebirge durchlaufen haben. Doch meine Zweifel sind schnell verflogen: In solch herrlichem Wasser habe ich schon lange nicht mehr geplanscht! Später erfahre ich, dass das gereinigte Wasser sogar dem Trinkwasserstandard der EU entspricht. Doch was hat das Wasser aus der Wulka mit VERBUND und Energiecontracting zu tun – und was kann man sich darunter eigentlich vorstellen?

Innovationskraft Marke James Watt
Energiecontracting – das muss ein neues und wohl ziemlich kompliziertes Konzept sein, denke ich bei mir, als ich den Fluss hinaufgondle. Doch auch kluge gelbe Enten können sich mal irren: Dass das Modell schon seit James Watt Unternehmen beim Energiesparen hilft, hat mir doch tatsächlich fast die Federn ausgezogen! Der Schotte kam in den 70er-Jahren des 18. Jahrhunderts auf die Idee, Bergwerksbesitzern seine Dampfmaschine fünf Jahre lang zu überlassen. Kostenlos, inklusive Installation und Instandhaltung – er verlangte lediglich ein Drittel der ersparten Energiekosten als Gegenleistung. Einfach genial, oder? Auch VERBUND setzt heute auf ein ähnliches Konzept und übernimmt die Entwicklung, Planung, Finanzierung sowie den Bau und Betrieb von Energieanlagen – je nach Bedarf und Wunsch des Kunden.  

Mission Energiecontracting erfolgreich!
Der Reinhaltungsverband Neusiedlersee-Westufer, bei dem ich heute zu Besuch bin, hat sich für das Komplettpaket entschieden. Praktisch: Das Unternehmen erhält so alles aus einer Hand und muss sich die nächsten sieben Jahre keine Gedanken um Wartung und Instandhaltung machen. Ich darf einen Blick ins sogenannte Belebungsbecken werfen, in dem die biologische Reinigung des Abwassers erfolgt. Hier hat VERBUND die sechs alten Rührwerke durch zwei kleinere, effizientere Geräte ersetzt und ein neues Belüftungssystem installiert. Am 1. Juli 2016 ging die modernisierte Anlage in Betrieb. Durch die Maßnahmen halbiert sie den Energieverbrauch – davon profitiert nicht nur das Unternehmen, sondern auch die Umwelt. Und der Reinhaltungsverband spart zudem die Kosten für die jährliche Revision der Becken, denn das neue Belüftungssystem ist bei weitem nicht so wartungsintensiv wie das alte.

Toll, was es nicht alles gibt. Mit diesem Wissen plansche ich doch gerne noch etwas in der zauberhaften Wulka und mache mich dann auf den Weg nach Hause!

Ihr wollt mehr zum Thema Energiecontracting bei VERBUND erfahren? VERBUND GETEC bietet Industrie- und Gewerbekunden maßgeschneiderte Lösungen zur smarten Energieversorgung an.

© Titelfoto: VERBUND