Zur Übersicht
20. Februar 2017

VISION für die Energiezukunft

Auf der internationalen Leitmesse „E-World energy & water“ präsentierte VERBUND ein einzigartiges Tool: Mit der Vertriebs- und Handelsplattform VISION erhalten Businesskunden ein Rundumservice für alle Anwendungen.

Großer Besucherandrang vor dem VERBUND-Messestand.
Fachsimpeln vor dem VERBUND-Messestand: Rund 25.000 Gäste besuchten dieses Jahr die "E-World energy & water" in Essen. © VERBUND   

VERBUND-Mitarbeiter Lukas Gruber erklärt den Besuchern VISION.
Packende Technologie: VERBUND-Projektleiter Lukas Gruber brachte interessierten Zuhörern VISION näher. © VERBUND
Betreuung nach Maß für VERBUND-Businesskunden
Ein großer Pluspunkt der Plattform: VISION bietet Mehrwert für alle VERBUND-Großkunden – von Stadtwerken oder Industrieunternehmen bis hin zu dezentralen Wind- und Photovoltaik-Erzeugern. So lässt sich etwa der Energieverbrauch genau auswerten und visualisieren. Stefan Zierlinger, Leiter im IT-Anforderungsmanagement, betont: „Mit unserer neuen Plattform setzen wir weiterhin auf Betreuung nach Maß.“ Möglich macht das der modulare Aufbau. VISION kann so ganz auf das Geschäftsmodell des Users zugeschnitten werden. Darüber hinaus lassen sich neue Inhalte problemlos integrieren – ebenfalls ein wichtiger Faktor für die Kundenzufriedenheit.
Auf den Stühlen im Lounge-Bereich des VERBUND-Stands können sich die Besucher ausruhen.
Kurze Auszeit: Im Lounge-Bereich fanden die Messebesucher Erholung – bei 710 Ausstellern brauchte es auch mal eine Verschnaufpause. © VERBUND

Technologie wie Facebook und Google
Aus Sicht des Stromunternehmens besonders innovativ: Die enge Zusammenarbeit der Bereiche Trading, Sales und Services bei der Entwicklung der Plattform. „Wir verwenden State-of-the-Art-Technologie wie sie auch von Internetgiganten wie Facebook oder Google angewandt wird“, erzählt Entwicklerin Sandra Thurner von der Konzerninformatik. Wichtig sind dabei Sicherheit sowie Skalierbarkeit – bei hoher Auslastung muss die Plattform genauso funktionieren, wie bei geringer. Die Programmierarbeit erfolgt schrittweise in engem Austausch mit dem Kunden.

Wer bei der Entwicklung der neuen Plattform seinen Input einbringen möchte, konnte bei der E-World-Messe übrigens bereits aufzeigen. Ab Ende des zweiten Quartals wird das Projekt für Friendly User zugänglich gemacht. VISION ist auf dem besten Weg, Wirklichkeit zu werden.

Ihr wollt mehr zu den Handelsaktivitäten von Österreichs führendem Stromunternehmen erfahren? Dann schaut doch mal hier rein: Stromhandel bei VERBUND.