Zur Übersicht
02. März 2017

Photovoltaik - Mythos und Realität

Rund um das Thema Photovoltaik haben sich in nur wenigen Jahren zahlreiche Mythen gebildet.  Mehrere Tausend installierte Photovoltaik-Anlagen allein in Österreich beweisen jedoch jeden Tag aufs Neue genau das Gegenteil. VERBUND, Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa, startet jetzt eine Aufklärungskampagne, die ganz im Zeichen von Sonnenstrom steht.

Auch der Klima- und Energiefonds setzt mit dem aktuellen Förderprogramm erneut klare Signale für Photovoltaik und deren Ausbau. 2017 stehen 8 Mio. Euro für die Schaffung umwelt- und klimafreundlicher Stromversorgung zur Verfügung. Etwa 7.000 Haushalte werden bei der Errichtung einer Photovoltaik-Anlage diese Förderung in Anspruch nehmen. Schlaue Energiesparer, die sich jetzt rasch für eine PV-Anlage entscheiden, profitieren mehrfach: Klima- und Energiefondsförderung, VERBUND-Sonnenrabatt in der Höhe von 500,- Euro, komfortables Komplettpaket und maßgeschneiderte Tarife.

Paar vorm Eigenheim mit Solarpaneel am Dach
Für unentschlossene Eigenheimbesitzer bringt VERBUND jetzt endgültig Klarheit in das Thema Photovoltaik:

Mythos 1: „Photovoltaik ist zu teuer“

„Photoltaik ist zu teuer“ lautet einer der gängigsten Glaubenssätze. Eine PV-Anlage für ein Einfamilienhaus mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch kostet derzeit rund 8.500,-- Euro. Ein Betrag, der für viele Hausbesitzer durchaus leistbar ist. Dies vor allem auch im Hinblick darauf, dass das Geld in Form einer Photovoltaik-Anlage sinnvoll und nachhaltig angelegt ist. 

Mythos 2: „Photovoltaik-Anlagen rechnen sich nicht“

Natürlich braucht es eine Erstinvestition. Dafür leistet die PV-Anlage ab der Inbetriebnahme Tag für Tag kontinuierlich ihren Beitrag zur Stromrechnung. In einem Zeitraum von rund 10 – 13 Jahren rechnet sich die Investition. Der Amortisationszeitraum ist abhängig vom Anteil des Eigenverbrauchs des selbst erzeugten Sonnenstroms. Prosumer, wie die Erzeuger von Strom aus Sonnenenergie genannt werden, profitieren noch viele Jahre, Jahrzehnte von ihrem Investment in die Energiezukunft und freuen sich über deutlich niedrigere Stromrechnungen. Ganz nebenbei leisten sie damit auch einen wichtige Beitrag für die Umwelt. 

Mythos 3: „PV-Anlagen produzieren nur bei Sonnenschein Strom“

Photovoltaik-Module haben einen sehr hohen technologischen Standard erreicht. Denn selbst bei dämmrigen Licht durch Nebel oder Bewölkung produzieren die Solarzellen Strom. Das bedeutet, dass selbst an trüben Tagen Strom produziert wird. Die Stromausbeute ist zwar nicht so hoch wie an strahlend hellen Sonnentagen, aber Photovoltaik-Anlagen produzieren, sobald es Tag wird.

Mythos 4: „Die Leistung von PV-Modulen lässt stetig nach“

Das ist zwar grundsätzlich korrekt, allerdings ist der Leistungsverlust extrem gering. Das Fraunhofer Institut für solare Energiesysteme stellte in einer Studie nur einen durchschnittlichen Leistungsabfall von 0,1 % des Wirkungsgrades pro Jahr fest. Österreichs älteste Photovoltaik-Anlage im Hochgebirge befindet sich am Südhang des Losers auf 1.600 Meter Seehöhe. Als sie 1988 installiert wurde handelte es sich um ein Experiment. Heute, knapp 30 Jahre später, liefert die Anlage erstaunliche Praxisdaten über die Lebensdauer von PV-Anlagen. So blieb der Ertragsverlust der Anlage durch altersbedingte Degradation mit rund 10 % deutlich geringer als erwartet und damit nachweislich unter den gängigen Herstellergarantien von 80 % Leistung nach 20 Jahren. 

Mythos 5: „Die Montage einer Photovoltaik-Anlage am Dach ist aufwendig“

Noch nie war die Montage einer Photovoltaik-Anlage so einfach wie jetzt. In nur wenigen Stunden installiert ein Montageteam die PV-Anlage und zwar egal auf welchem Dach betriebsfertig. 
 
Photovoltaik am Hausdach

VERBUND Komplettpakete: einfach, rasch und budgetschonend 

Die innovative Technologie kommt als Komplettpaket ins Haus. Planung, Montage, Förderabwicklung und Inbetriebnahme - VERBUND-Kunden erhalten ihr persönliches Haus der Zukunft bequem und sicher aus einer Hand und profitieren von komfortablen Lösungen und maßgeschneiderten Tarifen. Umsetzungspartner für Photovoltaik und Speicher ist SOLAVOLTA, ein Tochterunternehmen von VERBUND.

„Mit innovativen Lösungen und komfortablen Services setzen wir neue Maßstäbe und gestalten die Energiewende. Wir sind Schrittmacher für saubere Energie, mehr Energie-Unabhängigkeit und eine lebenswerte Zukunft für die nächsten Generationen“, betont Martin Wagner, Geschäftsführer VERBUND Solutions GmbH.
 
Details zum Sonnenrabatt: www.verbund.at/sonnenrabatt
Weitere Details zur Förderaktion des Klima- und Energiefonds: www.pv.klimafonds.gv.at