Zur Übersicht
21. August 2018

Musik im Ohr, Computermaus im Mund

Gute Songs geben Kraft. Das weiß Mario alias DeeJay Ridinaro am besten. Selbst im Rollstuhl bringt er die Menschenmassen zum Tanzen. Eine Starthilfe erhielt er vom VERBUND-Empowerment-Fund: die IntegraMouse Plus. Hier erfahrt ihr mehr.

Mario mit der Integramouse von LIFEtools.
Mario hat viele technische Hilfsmittel ausprobiert. Doch die IntegraMouse Plus hinterließ bei ihm einen besonders guten Eindruck. © DeeJay Ridinaro
Auf seinem Rollstuhl sitzend blickt Mario konzentriert in seinen Laptop. Am Wochenende hat der 28-Jährige als DeeJay Ridanaro seinen großen Auftritt am Wiener Donauinselfest, nun geht er nochmal seine Setlist durch. Das Besondere: Mario bewegt den Mauszeiger am Bildschirm per Mundstück mit Hilfe seiner Lippen. Links- oder Rechtsklicks werden durch leichtes Saugen und Blasen ausgelöst. „Damit kann ich Musik mixen aber auch mit Freunden chatten oder Computerspiele zocken“, erzählt er. Das Tool, das er verwendet, ist die IntegraMouse Plus – gefördert vom VERBUND-Empowerment-Fund.

Schwerer Unfall im Partypool

Angefangen hat alles auf der Insel Pag in Kroatien im Jahr 2009. Ausgerechnet ein knietiefer Pool in einer Disco wurde Mario an seinem ersten Urlaubstag zum Verhängnis. Beim Tanzen rutschte der damals 19-Jährige aus und fiel kopfüber in das Wasserbecken. Zum Glück reagierte seine Schwester schnell: Instinktiv stabilisierte sie ihn, verständigte die Rettung und begleitete ihn zur Notoperation ins Krankenhaus. Die Diagnose: Bruch des vierten und fünften Halswirbels sowie verletzte Sehnen. Insgesamt zehn Monate verbrachte Mario anschließend in der Reha. Dort lernte er seine Arme wieder zu bewegen – seine Finger und Armgelenke allerdings nicht. Ein technisches Hilfsmittel musste her. 

Die Integramouse von LIFEtools unterstützt Mario alias DeeJay Ridinaro auch beim Mixen neuer Tracks.
Konzentrierter Blick: Über die IntegraMouse Plus mixt Mario seine Musik mit dem Mund. © DeeJay Ridinaro

Soforthilfe durch den VERBUND-Empowerment Fund

Die IntegraMouse Plus, die ihm beim Bedienen von Computern hilft, hinterließ bei Mario einen besonders guten Eindruck. „Ich habe wirklich viele Geräte getestet. Mir war dabei besonders wichtig, dass ich auch nach meinem Unfall meinem Hobby – dem DeeJaying – nachgehen kann“, erzählt er. „Die Exaktheit des Hilfsmittels war deshalb genau das Richtige.“ Organisiert und gefördert wurde die IntegraMouse vom VERBUND-Empowerment-Fund der Diakonie. Der Fund leistet Menschen mit Beeinträchtigung Soforthilfe für ein selbstbestimmtes Leben – durch Beratung und die Anschaffung assistierender Technologien. Diese werden von LIFEtool und dem Austrian Institute of Technology entwickelt. Mehr als 10.600 Menschen mit Beeinträchtigung wurden in Österreich bereits mit Technologien versorgt – dazu zählen auch iPads oder Kommunikationsgeräte mit Augensteuerung.
Mario alias DeeJay Ridinaro bei seinem Auftritt auf der Wiener Donauinsel.
DeeJay Ridinaro in the House: Am Donauinselfest bringt Mario die Massen zum Shaken. © DeeJay Ridinaro

Die Clubszene mit der Mund-Mouse rocken

Für Mario hat die IntegraMouse Plus eine Fülle neuer Chancen eröffnet. Neben seiner Ausbildung zum Softwareentwickler arbeitet er mit LIFEtool zusammen und unterstützt bei der Weiterentwicklung und Verbesserung assistierender Technologien. Als DeeJay Ridinaro ist er seit 2005 in den verschiedensten Clubs unterwegs. „Am meisten Spaß macht mir dabei, die Menschenmassen zum Tanzen zu bewegen,“ so Mario, der am liebsten Elektro House spielt und in Clubs sowie bei unterschiedlichen Events auflegt. Der Zukunft steht er ganz gelassen gegenüber: „Mein großer Wunsch ist, am Electric Love Festival in Salzburg aufzulegen. Ansonsten bin ich ganz offen und spontan.“ 

Insgesamt leben in Österreich mehr als 600.000 Menschen mit Beeinträchtigungen. Personen, die in einer ähnlichen Situation sind wie er selbst rät Mario, nicht aufzugeben: „Schwere Momente können gemeistert werden. Man muss einfach lernen zu leben und das Beste aus jeder Lage zu machen.“  

Ihr wollt mehr zur Soforthilfe für Menschen mit Beeinträchtigung erfahren? Dann informiert euch hier: VERBUND-Empowerment Fund der Diakonie. 

SDGs: Armut bekämpfen mit starken Partnern

Der VERBUND-Empowerment-Fund der Diakonie leistet einen Beitrag zu den Sustainable Development Goals (SDGs) der UNO. VERBUND unterstützt damit SDG 10 „Weniger Ungleichheiten“ und SDG 17 „Partnerschaften zur Erreichung der Ziele“. Mehr Infos findet ihr hier: Globale Nachhaltigkeitsziele.

Übrigens: Jetzt flow-Blog abonnieren und keinen Beitrag mehr verpassen!