Zur Übersicht
13. Januar 2020

E-Schifffahrt ahoi!

Im September 2019 ist Ellen, die weltweit stärkste rein elektrische Fähre, in See gestochen. Sie pendelt zwischen der dänischen Insel Aeroe und Fynshav und bewältigt damit die längste Strecke, die eine Elektrofähre je zurückgelegt hat.

 

Die Elektrofähre Ellen fährt über das offene Meer.
Kurs auf die Energiezukunft: Ellen ist zwischen den dänischen Inseln Aero und Fynshav per Elektroantrieb unterwegs. © Ærø EnergyLab (Aeroe EnergyLab)
Bisher gibt es nur wenige Rekorde, die von Ellen noch nicht gebrochen wurden. Mit einer Kapazität von 4,3 Megawattstunden verfügt sie über den größten Batteriesatz, der jemals in einem Schiff installiert wurde. Mit einer Distanz von mehr als 40 Kilometern oder 22 nautischen Meilen zwischen der dänischen Insel Aeroe und Fynshav bewältigt sie eine sieben Mal längere Distanz, als irgendeine andere elektrische Fähre je zurückgelegt hat. Und das ohne einen Ersatzmotor. Damit ist Ellen die erste elektrische Fähre, die kein Diesel-Notstromaggregat an Bord hat.

60 Meter lang, 13 Meter breit

Ellen ist knappe 60 Meter lang, etwa 13 Meter breit und erreicht Geschwindigkeiten zwischen 13 und 15,5 Knoten. In den Sommermonaten kann sie rund 200, im Winter etwa 150 Passagiere befördern. Dazu können 30 Pkw oder 5 Lkw auf dem offenen Deck transportiert werden. 

Ansicht von hinten: Die Elektrofähre Ellen im Hafen.
Reichlich Platz: Dank des großzügigen Decks kann Ellen bis zu 200 Passagiere befördern. © Ærø EnergyLab (Aeroe EnergyLab)
„Ellen ist ein ausgezeichnetes und ebenso konkretes Beispiel dafür, wie die klimafreundliche Zukunft aussehen kann. Eine Fähre, die mit Grünstrom betrieben wird und keinerlei umweltschädliche Substanzen emittiert“, sagt Ole Wej Petersen, Bürgermeister von Aeroe. „Ich hoffe, dass viele Menschen nach Aeroe kommen werden, um auf der Ellen zu erfahren, wie der Standard für den Fährverkehr in Zukunft aussehen kann, nicht nur in Dänemark, sondern auf der ganzen Welt.“

Ellen ist das Resultat aus dem Projekt E-ferry, das mit Unterstützung der Initiative Horizon 2020 der Europäischen Kommission, entstanden ist. Das Hauptziel von E-ferry ist der Einsatz eines extrem energieeffizienten Designkonzepts: Das Ergebnis ist eine 100 % emissionsfreie Fähre mittlerer Größe für Passagiere, Pkw, Lkw und Frachtgut in vollständigem Betrieb auf deutlich längeren Distanzen als bisher.
Die Elektrofähre Ellen fährt klimafreundlich durch die See.
Klimafreundlich auf dem Meer: Ellen ist zu 100 % emissionsfrei unterwegs. © Ærø EnergyLab (Aeroe EnergyLab)
In Norwegen ist bereits seit 2015 eine elektrische Fähre im Einsatz. Unter dem Namen Ampere bringt sie Autos und Fußgänger über den Sognefjord. 

Weitere Infos:
Offizielle Website des E-ferry-Projekts 
Artikel zur Fähre Ellen im Online-Magazin golem.de
Artikel zur Fähre Ellen des Portals für Elektromobilität electrive.com 

Übrigens: Jetzt flow-Blog abonnieren und keinen Beitrag mehr verpassen!