Netzbetreiber vs. Stromanbieter - Wer macht was?

Der Stromanbieter, beliefert Sie mit Energie, im Fall von VERBUND mit Strom aus 100 % Wasserkraft. Bei einem Stromausfall wird man bei Anfrage aber immer an den Netzbetreiber verwiesen. Warum ist das so? Was ist genau der Unterschied zwischen Netzbetreiber und Stromanbieter? Eigentlich sollte doch derjenige zuständig sein, von dem die Energie kommt - oder etwa nicht? Zeit ein bisschen Klarheit zu schaffen.

Die zwei Kräfte in der Stromversorgung

Stromanbieter und Netzbetreiber, Strommast

Was sind die Unterschiede?

Bei der Stromversorgung gibt es zwei Verantwortliche: den Stromanbieter und den Netzbetreiber. Der Netzbetreiber ist für den ordnungsgemäßen Betrieb des Stromnetzes zuständig. Er stellt die gesamte Infrastruktur bereit über die Stromanbieter bzw. Stromlieferanten den Strom zum Kunden liefern können. VERBUND als Stromanbieter ist gleichzeitig auch Erzeuger des Stroms, aber trotzdem sind wir auf die Stromnetze der Netzbetreiber angewiesen, um den Strom in die Steckdose Ihres Haushalts zu bringen.Anders gesagt: Der Strom kommt vom Stromanbieter – das Netz, damit dieser in Ihrem Zuhause ankommt, ist Sache der Netzbetreiber. Der Netzbetreiber hat zudem die Aufgabe Stromzähler abzulesen. Dies gilt natürlich auch für das Gasnetz.
Netzbetreiber und Stromanbieter - Was tun bei Stromausfall?

Wer ist bei einem Stromausfall zuständig?

Der erste Ansprechpartner bei einem Stromausfall ist der Netzbetreiber und nicht der Stromanbieter. Schließlich geht es hierbei um Fehler im Stromnetz und nicht in der Belieferung oder Erzeugung. Der Stromanbieter kann auch nicht überprüfen, wo das Problem liegt.
Wie Sie sich bei einem Stromausfall verhalten sollten, erfahren Sie in unserem Artikel.
Verhalten bei Stromausfall
Haben Sie Fragen zu Ihrer Rechnung?

Wie werden die Gebühren verrechnet?

Man schließt als Haushalt folgende Verträge ab, wenn man Strom bezieht: Einmal mit dem Stromanbieter und einmal mit dem Netzbetreiber. Ersterer ist aufgrund des liberalisierten Strommarktes für jeden Haushalt frei wählbar. Den Netzbetreiber kann man hingegen nicht wählen, da jeder Haushalt an ein bestimmtes Netz fix angeschlossen ist.
 
Der Stromanbieter verrechnet den Strom zum vertraglich abgeschlossenen Tarif, während der Netzbetreiber die Netznutzungsgebühren erhebt. Bei VERBUND bekommen Sie nur eine Rechnung, die Netzgebühren werden an den Netzbetreiber von uns weitergeleitet. So profitieren Sie von einer übersichtlichen Gesamtrechnung. Haben Sie Fragen zu Ihrer Rechnung?
Zur Rechnungserklärung

Die Netzbetreiber in Österreich

In Österreich gibt es insgesamt 122 verschiedene Netzbetreiber. Verbunden werden diese mithilfe überregionaler Übertragungsnetze die von der Austrian Power Grid (APG) betrieben werden. Die APG ist als Übertragungsnetzbetreiber für den Ausbau des Hochspannungsnetzes in Österreich zuständig und koordiniert die Zusammenarbeit mit anderen Netzen. Die Hauptpflicht betrifft aber den zuverlässigen Betrieb des Stromnetzes in Österreich.
 
Welcher Netzbetreiber ist für Sie zuständig? Eine Liste aller Netzbetreiber inklusive deren Kontaktdaten finden Sie unter www.stromliste.at/verzeichnis.