Österreichischer Corporate Governance Kodex

VERBUND bekennt sich vorbehaltlos zum Österreichischen Corporate Governance Kodex. Mit der aktiven Umsetzung der Anforderungen des Kodex wird ein hohes Maß an Transparenz für alle Stakeholder geschaffen.

Der Österreichischer Corporate Governance Kodex ist mittlerweile seit mehr als zehn Jahren in Kraft. Dieser Kodex bildet einen Ordnungsrahmen für die Leitung und Überwachung börsennotierter Unternehmen. VERBUND hat sich von Beginn an klar und unmissverständlich zu dessen Einhaltung durch Selbsterklärung verpflichtet. Die jeweils aktuelle Fassung des Kodex finden Sie auf der Homepage des Österreichischen Arbeitskreises für Corporate Governance (www.corporate-governance.at).

Für VERBUND ist die Einhaltung der Regeln des Kodex ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensführung. Aus diesem Grund fühlen wir uns nicht nur an die L-Regeln (Legal Requirement) und C-Regeln (Comply or Explain) des Kodex gebunden, sondern streben – über das Pflichterfordernis hinaus – auch die Einhaltung der im Kodex enthaltenen R-Regeln (Recommendation) an.

Der Kodex sieht eine externe Evaluierung über die Einhaltung der C- und R-Regeln des Kodex im Unternehmen in einem zumindest dreijährigen Intervall vor. VERBUND lässt dementsprechend durch eine renommierte externe Wirtschaftsprüfungskanzlei die Einhaltung und Umsetzung des Kodex im Unternehmen regelmäßig evaluieren. Zuletzt war dies für das Geschäftsjahr 2016 der Fall. Dabei wurde auch bestätigt, dass der konsolidierte Corporate Governance Bericht von VERBUND den gesetzlichen Anforderungen und Vorgaben des ÖCGK entspricht.

Nähere Details zur Umsetzung und Evaluierung bei VERBUND finden Sie im jährlichen Corporate Governance Bericht.

Corporate Governance Berichte VERBUND

Kontakt

Karl Stadler, Coporate Governance &  Compliance Karl Stadler

Corporate Governance & Compliance

E-Mail senden