VERBUND Hauptversammlung

Die VERBUND Hauptversammlung (HV) ist die Versammlung der Aktionärinnen und Aktionäre. Diese können ihre vom Gesetz oder der Satzung zugewiesenen Rechte grundsätzlich nur im Rahmen der Hauptversammlung ausüben.

Die Hauptversammlung wird nach festen gesetzlichen Regeln und Fristen einberufen und läuft nach bestimmten Verfahrensregeln ab, um die nötige Transparenz zu gewährleisten. Grundsätzlich hat die Hauptversammlung einmal pro Jahr stattzufinden.

Jeder Aktionär ist berechtigt seine Stimme in der Hauptversammlung abzugeben, kann sich jedoch dabei auch vertreten lassen, da das Stimmrecht übertragen werden kann bzw. eine Stellvertretung möglich ist. Jede Aktie zählt für eine Stimme, die im Rahmen von Abstimmungen abgegeben werden kann. Im allgemeinen werden die Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst. Ein erhöhtes Quorum ist nötig bei Entscheidungen von besonderer Tragweite, wie Kapitalerhöhungen oder der Auflösung der AG.

Zu den wichtigsten Aufgaben der Hauptversammlung zählen:

  • die Bestellung des Aufsichtsrates, der wiederum den Vorstand bestimmt
  • die Verwendung des Unternehmensgewinns, die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstandes, allenfalls die Feststellung des Jahresabschlusses
  • die Bestellung von Sonderprüfern
  • die Beschlussfassung über Kapitalmaßnahmen (Kapitalerhöhung, Kapitalherabsetzung, etc.) sowie
  • Satzungsänderungen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer VERBUND-Webseiten. Durch die Nutzung unserer VERBUND-Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr über Cookies erfahren Sie hier.