Hochwasser: VERBUND hilft

05.06.2013Wien

Donaukraftwerke helfen bei der Steuerung der Wassermassen, 2 Monate Gratis-Strom* für VERBUND-Kunden in Überschwemmungsgebieten

VERBUND, Österreichs führendes Stromunternehmen, hilft in der Krise. Seit Freitag sind die Donaukraftwerke rund um die Uhr besetzt, das Hauptaugenmerk liegt auf der zügigen und kontrollierten Abfuhr der Wassermassen. Derzeit sind sieben von neun Donaukraftwerken in Österreich und das Grenzkraftwerk Jochenstein abgestellt. Die Wehre sind geöffnet, um das Wasser aus den Stauräumen abzuführen. Die Stromversorgung ist weiterhin gesichert, da Wasserkraftwerke aus den nicht betroffenen Teilen Österreichs ausreichend Strom erzeugen und Wärmekraftwerke in Reserve stehen.

Als Unterstützung für die vom Hochwasser betroffenen Anrainer bietet VERBUND seinen Kunden zwei Monate Gratis-Strom an. Haushalte, Landwirte und Gewerbetreibende, die durch das aktuelle Hochwasser geschädigt wurden, erhalten 2 Monate Gratis-Strom (Energiepreis exkl. Grundpreis ohne Netzkosten, Steuern und Abgaben) als Gutschrift auf die nächste Jahresabrechnung. VERBUND ersucht betroffene Kunden um Vorlage einer entsprechenden Geschädigten-Meldung der Gemeinde bis Ende Juli 2013 per email an service@verbund.at oder per Post an VERBUND AG, Postfach 8400, 1011 Wien. Weitere Informationen erhalten Kunden unter der kostenlosen Serviceline 0800 210 210.

Stromerzeugung eingeschränkt, Dämme stabil

Die Dämme im Bereich der Donaukraftwerke, soweit sie im Verantwortungsbereich von VERBUND liegen, sind stabil. VERBUND-Mitarbeiter sind im Dauereinsatz, um die Sicherheit der Dämme zu kontrollieren und halten auch Kontakt zu lokalen Einsatzkräften.

Bei Hochwasser steigt der Wasserspiegel unterhalb eines Kraftwerks an. So gibt es kein Gefälle mehr, das zur Erzeugung von Strom genutzt werden könnte. Das Wasser fließt frei durch, die Turbinen werden abgestellt. Das Wasser läuft  stattdessen über die Wehrfelder und fallweise durch die geöffneten Schifffahrts-Schleusen, um einen Aufstau zu vermeiden.

Hochwasserabfuhr nach vorgeschriebenen Betriebsordnungen

Beim Betrieb der Kraftwerke und Wehrfelder gilt es einen Ausgleich zu finden zwischen Hochwasserabfuhr aus dem Stauraum und Schutz des jeweils unterliegenden Stauraums. Für den Betrieb hält VERBUND behördlich genehmigte Vorschriften ein, die detailliert regeln, bei welchem Pegel welche Durchflüsse vorzusehen sind - entscheidend dabei ist die Gesamtbetrachtung der gesamten Donau. Jede Abweichung ist vom Lebensministerium gesondert zu genehmigen.

VERBUND ersucht betroffene Kunden um Vorlage einer entsprechenden Geschädigten-Meldung (Wohnung, Haus) der Gemeinde bis Ende Juli 2013 per email an service@verbund.at oder per Post an VERBUND AG, Postfach 8400, 1011 Wien. Weitere Informationen erhalten Kunden unter der kostenlosen Serviceline 0800 210 210.

*Einmaliger Bonus für Haushalts-, Landwirtschafts- und Kleingewerbekunden in der Höhe des täglichen Durchschnittsverbrauches entsprechend dem tatsächlichen bzw. errechneten Jahresverbrauch gemäß der nächsten Jahresabrechnung zum vereinbarten Energiepreis (exkl. Grundpreis) ohne Netzkosten, Steuern und Abgaben (Division des Arbeitspreises durch 365 Tage). Die Höhe des Bonus für Gewerbekunden ist mit einem Jahresstromverbrauch von 30.000 kWh begrenzt.

Kontakt

Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden