VERBUND nimmt Windpark in Rumänien in Betrieb

06.06.2013Casimcea/Wien

Einer der größten onshore-Windparks Europas mit 225 Megawatt Leistung nahe der Schwarzmeerküste

Nach einer mehr als vierjährigen Entwicklungsphase und rund einjährigen Bauzeit nimmt VERBUND, Österreichs führendes Stromunternehmen,  nahe der rumänischen Schwarzmeerküste einen der größten onshore-Windparks Europas in Betrieb. Etwa die Hälfte des 225 MW-Windparks ist am Netz, weitere Windanlagen folgen bis Anfang 2014. Das Investitionsvolumen beträgt rund 380 Mio. Euro. Eine weitere Ausbaustufe auf 280 MW ist bis 2016 geplant. „Windkraft ist die ideale Ergänzung zu unserem Erzeugungsfokus Wasserkraft  und Rumänien bietet gute Rahmenbedingungen für unser Investment“, so Vorstandsvorsitzender Wolfgang Anzengruber bei der feierlichen Eröffnung in Bukarest.

Der Windpark liegt ca. 250 km östlich von Bukarest, nahe der rumänischen Schwarzmeerküste. Dort herrschen ähnlich günstige Windverhältnisse wie an der deutschen Nordseeküste, mit optimalen Bedingungen für die Realisierung eines Projekts dieser Größe. Insgesamt können 88 Windkraftanlagen jährlich rund 540 GWh Strom erzeugen. Damit werden ca. 350.000 rumänische Haushalte mit sauberem Windstrom versorgt. Die Einspeisung des sauberen Windstroms in das rumänische Übertragungsnetz ist durch ein eigens von VERBUND errichtetes 400-kV-Umspannwerk gesichert. „Wir haben mit mehr als 200 MW unser selbst gestecktes Ziel erreicht. Die Windenergie in der Region hat aber jedenfalls noch weiteres Ausbaupotenzial– die Dobrudscha ist eine der windstärksten Regionen Europas, Ziel ist, die besten Standorte europaweit für die jeweilige Technologie zu nützen“, so Anzengruber.

Windenergie ergänzt Wasserkraft

Mit der Inbetriebnahme dieses rumänischen Windparks festigt VERBUND seine Marktposition im Bereich Windenergie. VERBUND betreibt derzeit selbst bzw. über Beteiligungen Windparks mit einer Gesamtkapazität von rund 450 MW im In- und Ausland.

Starke Partner in der Region

Unter den Windkraft-Betreibern in der Region nimmt VERBUND eine Sonderstellung ein. Einerseits war VERBUND ein „early mover“, andererseits wurde von Beginn an auf nachhaltigen Nutzen der Region gesetzt. Zahlreiche Sozialinitiativen in der Region unterstreichen die Verantwortung von VERBUND, so zum Beispiel die Förderung für einen neuen Kindergarten und die Ausstattung einer Zahnarztpraxis.

Kontakt

Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden