Umweltminister Rupprechter besucht Greifenstein

21.03.2014Greifenstein

Zu Gast bei der Turbinenrevision

Pünktlich zum morgigen Tag des Wassers (22.3.) freut sich VERBUND, Österreichs größter Stromerzeuger aus Wasserkraft, über hohen Besuch. Umweltminister Andrä Rupprechter überzeugte sich in Greifenstein persönlich davon, dass VERBUND-Strom nicht aus der Steckdose, sondern aus Wasserkraft stammt.

In den erzeugungsarmen Zeiten des Niedrigwassers werden Jahr für Jahr einzelne Turbinen der Donaukraftwerke abgestellt und trockengelegt. In drei Wochen werden die gewaltigen, über 7 Meter großen Laufräder inspiziert und, wo nötig, ausgebessert. Die empfindliche Lagerung der Turbinen wird überprüft, Korrosionsschutz aufgetragen und die Schaufeln nachgeschliffen. Bis Anfang April werden die Arbeiten abgeschlossen sein und die Maschine wieder laufen.

Technische Details zum Kraftwerk: www.verbund.com/greifenstein 



Bildunterschrift: Tief unter der Donau bei einer der 9 Kraftwerksturbinen von Greifenstein:

Heinz Allmer (Verbund Hydro Power AG),  Bundesminister Andrä Rupprechter, Günther Rabensteiner (Vorstandsmitglied VERBUND AG), Michael Amerer (Vorstandsmitglied VERBUND Hydro Power AG)


Kontakt

Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden