Tag der offenen Tür: VERBUND-Innkraftwerk Feldkirchen öffnete die Tore für Besucher

20.06.2015Feldkirchen

Am 19. Juni 2015 haben die VERBUND Innkraftwerke GmbH Einblick in das Kraftwerksinnere des Wasserkraftwerks Feldkirchen und zu seiner neuen Fischwanderhilfe geboten

Die VERBUND Innkraftwerke GmbH und Betreiber der 14 Wasserkraftwerke am bayerischen Inn öffnete die Tore und bot der Bevölkerung die Kraftwerksanlage aus nächster Nähe Strom aus Wasserkraft kennenzulernen. Von 13 bis 18 Uhr konnte das Kraftwerk besucht werden, informiert wurde vor Ort auch über VERBUND in Bayern, Strom aus Wasserkraft, die VERBUND-Stromschule sowie über die begehrte VERBUND-Doppelausbildung. Der Schechener Bürgermeister Hans Holzmeier und VERBUND Innkraftwerke Werksgruppenleiter Klaus Schöler begrüßten die rund 1.500 Gäste und eröffneten mit dem Bieranstich feierlich den Nachmittag. Gefeiert wurde mit kulinarischen Schmankerln, zahlreichen Attraktionen für Jung und Alt sowie mit Besichtigungen des Kraftwerks und einer Plättenfahrt zur neuen Fischwanderhilfe.

45 Jahre Strom aus Wasserkraft
Der Tag der offenen Tür bot der im Umkreis lebenden Bevölkerung die einzigartige Möglichkeit, das Kraftwerk auch von innen zu sehen. Die Besichtigungen durch das Krafthaus und die Wehranlage boten einen Einblick in die Arbeit und Stromerzeugung des Kraftwerks Feldkirchen. Dass der Strom nicht einfach aus der Steckdose kommt sondern viel Technik dahinter steht, wurde besonders von Kindern und Jugendlichen interessiert aufgenommen. Plättenfahrten zur 2013 neu errichteten Fischwanderhilfe rundeten das Programm ab.

Zahlreiche Attraktionen rund um das Kraftwerk unterhielten die Gäste aller Altersstufen: Die Freiwilligen Feuerwehren Griesstätt, Hochstätt und Rott am Inn sowie die Ersthelfer „First Responder“ und die Wasserwacht aus Rott am Inn präsentierten sich. Gewinnspiel, Plätten fahren und eine vielfältige Stromerlebniswelt rundeten das Unterhaltungsangebot ab.

Bayerische Schmankerln und Blasmusik trugen zu einer gemütlichen Stimmung für die rund 1.500 Gäste bei. Die Einnahmen aus Speisen und Getränken kamen den beteiligten Hilfsorganisationen zu Gute.

Die Rolle der Wasserkraft in einem nachhaltigen Energiesystem
Strom aus Wasserkraft hat vielfältige Funktionen im Energiesystem. VERBUND ist der größte Wasserkraftbetreiber in Bayern und der zweitgrößte in Deutschland. VERBUND Innkraftwerke Werksgruppenleiter Klaus Schöler: „Wir freuen uns sehr, heute der Bevölkerung das Kraftwerk in ihrer Nähe auch von innen zeigen zu können. Die Laufwasserkraftwerke in den Flüssen können 24 Stunden in Betrieb sein und so die notwendige Grundlast liefern. Wasserkraft ist CO2-neutral, ressourcenschonend, vermindert die Importabhängigkeit von fossilen Rohstoffen und leistet somit einen zentralen Beitrag zum Klimaschutz.“

Die Anlagen am bayerischen Inn werden auf dem Stand der Technik gehalten, Erweiterungen sind angestrebt, wie zum Beispiel die Erneuerung des Kraftwerks Töging. Ein besonderes Augenmerk legt VERBUND auf dem Hochwasserschutz ebenso wie auf ökologische Belange, was die zahlreichen Fischaufstiegshilfen in Bau und Planung beweisen. „Wir fühlen uns eng mit der Region verflochten, und so soll es auch bleiben“, sagt Schöler.

Das Wasserkraftwerk Feldkirchen
www.verbund.com/feldkirchen - weitere Links: www.verbund.com/inn und www.verbund.com/bayern    

Kontakt

Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden