VERBUND zum PurpleLightUpDay: Für eine Wirtschaft ohne Barrieren

03.12.2020

Am 3. Dezember, dem Purple Light Up Day, dem internationalen Tag von Menschen mit Behinderung, setzt VERBUND ein sichtbares Zeichen, um auf Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben aufmerksam zu machen.

 „Wir bei VERBUND wissen, dass Menschen mit Behinderung einen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten- wenn wir die Voraussetzungen schaffen und vor allem die Barrieren im Kopf abbauen,“ so Wolfgang Anzengruber, Vorstandsvorsitzender von VERBUND.

Darum unterstützt VERBUND am 3. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, diesen Gedanken mit einer symbolischen Aktion. Das Gemeinschaftskraftwerk Nußdorf am Donaukanal und die Firmenzentrale von VERBUND Am Hof erstrahlen im violetten Licht. 
#PurpleLightUp ist die größte globale Bewegung, die die wirtschaftlichen Beiträge von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Behinderung feiert. Die 2017 durch PurpleSpace-Gründerin Kate Nash eingeführte globale Kampagne setzt am 3. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, rund um die Welt ein sichtbares Zeichen. Symbolisch wird die Farbe Lila in unterschiedlichen Aktionen verwendet. #PurpleLightUp macht auf die ökonomische Selbstbestimmung, wirtschaftliche Teilhabe und den Beitrag von Menschen mit Behinderung aufmerksam.

Unterstützt wird die effektvolle violette Beleuchtung am Donaukanal von Gesellschafter der Kraftwerk Nußdorf Errichtungs- und Betriebs GmbH &Co KG, VERBUND Hydro Power, evn naturkraft und Wien Energie sowie der Hilfe der Stadt Wien – Fachabteilung Wiener Gewässer (MA 45), Wien Leuchtet (MA 33) und der DHK – Donau Hochwasserschutz Konkurrenz.


Kontakt

Portrait Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden