Wandern und Entdecken

Ob Kräuterlehrpfad oder Wissensvermittlung entlang des "Strom-Trails", auf Entdeckungstour gehen und die atemberaubende Landschaft an der Grenze zum National Park Hohe Tauern genießen.

Kräuterlehrpfad 
Der Kräuterlehrpfad führt vom Speichersee Mooserboden zur urigen Fürthermoaralm. Entlang des Pfades können Sie die einzigartige Blumen- und Pflanzenwelt der Hohen Tauern entdecken. Der Weg bietet Ihnen immer wieder eine atemberaubende Aussicht über die Hochgebirgslandschaft der Glocknergruppe, die Stauseen und das Steinerne Meer.
 
Mit 45 Minuten Gehzeit (eine Strecke) und einem Höhenunterschied von 237 Höhenmetern ist der Kräuterlehrpfad auch für Familien bestens geeignet. Gute, rutschfeste Schuhe sind allerdings erforderlich. 
 
Ihre Wanderung beginnt am Bergrestaurant Mooserboden und ist bis zum Endpunkt bestens markiert. Von der Fürthermoaralm haben Sie die Möglichkeit mit dem Bus wieder ins Tal oder zum Mooserboden zurückzufahren. Natürlich ist die Wanderung auch in die entgegengesetzte Richtung möglich.
 
Mit Kindern wandern - und lernen 
Unser Kinderlehrpfad lädt Sie und Ihre Kinder zur Tour rund um den Speicher Mooserboden ein: Bei sechs Erlebnisstationen erfahren große und kleine Gäste spielerisch mehr über Natur und Technik. Der Kinderwanderpfad am Stausee ist der erste Wanderweg in dieser Region speziell für Kinder. Er eignet sich durch seine Länge (ca. 1 km, ca. 30 Minuten inkl. Stationen) und Wegbeschaffenheit auch schon für die Kleinsten und ist problemlos mit dem Kinderwagen befahrbar.
 
An der Kasse erhalten die Kinder ein kurzes Heftchen mit einem Plan und einer Anleitung zum Erleben des Kinderpfades. Sechs Mal werden Fragen zu Natur und Technik gestellt. Mit der Antwortkarte und den hoffentlich richtig angekreuzten Antworten erhalten die Kinder eine kleine Überraschung im Kiosk bei der Erlebniswelt Strom.
 
Sicher Wandern
 
Das Wandergebiet zählt bereits zu den hochalpinen Regionen. Daher sollten Sie unbedingt einige wenige Punkte beachten:
  • Verwenden Sie festes Schuhwerk. 
  • Nehmen Sie immer etwas Proviant für Ihre Wanderungen mit, vor allem genügend zu trinken. 
  • Verlassen Sie nicht die gekennzeichneten Wanderwege. 
  • Beobachten Sie das Wetter: im Hochgebirge kann sich das Wetter sehr schnell ändern.