Speicherkraftwerk Salza

Das VERBUND-Kraftwerk Salza ist ein Speicherkraftwerk und in der Gemeinde St. Martin am Grimming in der Steiermark gelegen. Es wurde von 1947 bis 1949 erbaut.

Technische Beschreibung 

Der rund 6 km lange Stausee Salza liegt harmonisch eingebettet in der engen Talschlucht der Mitterndorfer Salza, sein Nutzinhalt beträgt 10,5 Mio. m3. Als Abschlussbauwerk wurde eine 53 m hohe Staumauer mit einer Basisbreite von 12 m ausgeführt. Insgesamt wurden rund 23.000 m3 Beton in das Sperrenbauwerk
eingebracht. Rund 0,5 km unterhalb der Salza-Sperre wurde am rechten Ufer der Salza das Krafthaus errichtet. Im Krafthaus ist ein Maschinensatz, bestehend aus einer Francis-Spiralturbine und einem direkt gekuppelten Drehstrom-Synchrongenerator eingebaut. Der erzeugte Strom wird in das regionale Verteilnetz der Steweag-Steg eingespeist.

Von 2007 bis 2008 wurde die Sperre Salza nach knapp 60 Betriebsjahren umfassend revitalisiert und dem Stand der Technik angepasst.

Auf einen Blick:

Eigentümer: VERBUND Hydro Power GmbH
Betreiber: VERBUND Hydro Power GmbH                                 
Inbetriebnahme: 1949
Typ:  Speicherkraftwerk
Region: Österreich, Steiermark
Gewässer: Salza
Leistung: 8,5 MW
Jahreserzeugung: 26.798,2 MWh
Turbinen: Francis 
Fischwanderhilfen:                      nein