Online-Physikspiel „Ludwig“ macht Strom spannend

11.07.2011Wien

VERBUND und Ovos gehen neue Wege in der Wissensvermittlung für Schüler. Österreichische Software-Innovation setzt Standards im deutschsprachigen Raum.

Computer und neue Medien sind für Kinder längst mehr als Spielzeug. „Ludwig“ heißt die Innovation im jungen Feld des Game Based Learnings. Die Wiener Software-Schmiede Ovos  entwickelt mit Unterstützung von VERBUND dieses neue Physikspiel rund um das Thema Strom. Zum Schulbeginn wird das Spiel für Schulklassen und Schüler in ganz Österreich bereitstehen und das Angebot der VERBUND-Stromschule bereichern.

„Ludwig“ ist das erste Computer-Spiel im deutschsprachigen Raum, das die Erfolgskriterien internationaler Topspiele für die Schule nutzbar macht. Die Liste der prominenten Unterstützer und Ideengeber, ist beeindruckend und reicht vom Unterrichtsministerium, der Donau-Universität Krems, dem Institut für Fachdidaktik Physik der Universität Graz http://aeccp.univie.ac.at/bis zu Departure Wien.

VERBUND als Sponsor ermöglicht es Schulklassen in ganz Österreich, das neuartige Spiel im kommenden Schuljahr anzuwenden und so Einblicke in die Erzeugung von Strom aus vielfältigen Energiequellen zu gewinnen. Eine der Themenwelten beschäftigt sich ausschließlich mit der Energiegewinnung aus Wasser. Rechtzeitig zum Schulbeginn 2011 wird das Spiel für Schulklassen und Schüler bereitstehen.


Experimentieren und Anwenden

Wie motiviert man Schüler, einen Stoff gerne zu lernen – und am besten auch anzuwenden? Indem man eine Welt mit Ihnen erforscht und verändert. Mit „Ludwig“ haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich im Spielverlauf eine komplette Physik-Bibliothek zum Thema Energiegewinnung aufzubauen. In dieser Bibliothek werden physikalische Phänomene und Prinzipien sowie deren Zusammenhänge und Anwendungen aufgezeichnet.

Experimente fördern spielerisch das Verständnis der Prinzipien. Freigespielte Prinzipien werden kombiniert und angewendet, um im Sinne des problembasierten Lernens Aufgaben zu lösen und die Spielhandlung voranzutreiben.


VERBUND-Stromschule fördert Energie-Wissen

VERBUND übernimmt als Österreichs größtes Stromunternehmen mit Schwerpunkt Wasserkraft Verantwortung im Bereich Bildung. Die ‚VERBUND-Klimaschule Nationalpark Hohe Tauern’ sensibilisiert seit 2010 Kinder, auf Klimaschutz zu achten, was jeder im Alltag für Klimaschutz tun kann und welche Auswirkungen das auf die Umwelt hat.

Ab Herbst 2011 wird das Angebot um die VERBUND-Stromschule ergänzt: neben dem Physikspiel „Ludwig“ wird VERBUND Unterrichtsmaterial zum Thema Stromerzeugung und Kraftwerksanlagen bereitstellen. Exkursionen in VERBUND-Kraftwerke in (fast) ganz Österreich runden das Programm ab und machen die Energie-Orte für SchülerInnen erlebbar.

Wissens-Pioniere, die die Fertigstellung von „Ludwig“ hautnah erleben wollen, können die erste Test-Version von Ludwig kostenlos downloaden, ausprobieren und die weitere Entwicklung mit dem eigenen Feedback beeinflussen.

Kontakt

Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden