Über 1.000 Bikerinnen und Biker auf Österreichs höchster Staumauer

02.07.2012Malta

Traditioneller Pflichttermin für Motorradfreunde auf der Kölnbreinsperre

Die traditionelle Motorradsegnung auf der Kölnbreinsperre, mit 200 Metern Österreichs höchste Staumauer, fand heuer am 1. Juli 2012 statt. Wie schon in den vergangenen Jahren stürmten Bikerinnen, Biker und solche die es vielleicht noch werden wollen die Kölnbreinsperre. Mit über 1.000 Motorrädern wurde heuer ein neuer Teilnehmerrekord verzeichnet. Nach der Segnung der Motorräder sowie ihrer Fahrerinnen und Fahrer durch Pfarrer Zoltán Papp, lud VERBUND zum Fest mit BBQ, Rock-Musik und Einblicken in die Welt des Stroms.

Über 1.000 Motorräder wurden bei der 14. Motorradsegnung auf der Kölnbreinsperre, Österreichs höchster Staumauer, von Ihren Fahrerinnen und Fahrern aufgestellt. Das Befahren der Sperrenkrone ist nur zu diesem Anlass möglich. Ebenso traditionell wie der Segen des Hl. Christophorus ist der dazugehörige Biker-Pin, das beliebte Sammelobjekt und Andenken an den alljährlichen Ausflug auf die Malta-Hochalmstraße.

Musik, BBQ, Harley und ein besonderer Kraftplatz

Nach dem besinnlichen Teil der Veranstaltung bot VERBUND rund um die Kölnbreinsperre und das Berghotel Malta***s ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Die bekannte Kärntner Rock-Band „The Gang“ entführte die Gäste in die Sixties und Seventies. Das kulinarische Verwöhnprogramm wurde vom Team des Berghotel Malta***s gestaltet.

Für alle die schon immer auf einer Harley Davidson sitzen wollten, bot sich anlässlich der 14. Motorradsegnung die Gelegenheit zur Probefahrt. Die neuesten Modelle der Kult-Maschine wurden von Motodrom Harley Davidson zur Verfügung gestellt. Der Airwalk, eine Aussichtsplattform der besonderen Art an der Kölnbreinsperre, lud Besucherinnen und Besuchern ein, neue Ausblicke auf das Maltatal zu riskieren. Wer sich auf die Plattform wagt, erlebt das Gefühl über dem Abgrund zu schweben. 

Wer mehr über die Kölnbreinsperre, Österreichs höchste Staumauer, erfahren wollte, der begab sich bei einer Staumauerführung ins Innere dieses beeindruckenden Bauwerks. Wer mehr über die Welt der Stromerzeugung wissen wollte, besuchte außerdem die VERBUND-Energiewelt Malta. 


Kontakt

Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden