Staatspreis für Physikspiel Ludwig

11.03.2013Wien

VERBUND gratuliert: Das Physik-Onlinegame Ludwig gewinnt den Österreichischen Staatspreis in der Kategorie Spiele und Unterhaltung

Seit 2011 ist VERBUND, Österreichs führender Stromerzeuger aus Wasserkraft, Presenting Sponsor des Physik-Onlinegames Ludwig, ein Produkt der Wiener Softwareschmiede Ovos. Die VERBUND-Stromschule bietet Gratislizenzen für  Schulklassen.

Die Abenteuer von Ludwig, dem kleinen außerirdischen Robotor, beim Entdecken von Energiequellen, ist eines der führenden Produkte auf dem Sektor der Serious Games, also Computerspielen mit pädagogisch-didaktischen Inhalt. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab 11 Jahren. Seit 2011 bietet die VERBUND-Stromschule Gratislizenzen für österreichische Schulen und wurde bereits an über 300 Schulen eingesetzt. Letzte Woche durften die Programmierer der Wiener Software-Entwicklungsfirma Ovos den begehrten Österreichischen Staatspreis in der Kategorie Spiele und Unterhaltung entgegennehmen. „Der Spaß beim Lernen von naturwissenschaftlichen Grundkenntnissen steht im Vordergrund und weckt das Interesse für Technik und Physik. Das Spiel stellt eine Unterstützung zu den Lerninhalten im Schulunterricht dar“, lautete die Begründung der Staatspreis-Jury.

Gratislizenzen auf www.stromschule.at

Die erfolgreiche Partnerschaft von VERBUND und Ovos wird auch im heurigen Schuljahr fortgesetzt. Über die Plattform www.stromschule.at erhalten Lehrerinnen und Lehrer gratis eine Klassenlizenz und Tipps zum Einsatz von Ludwig im Physik-Unterricht. Gleichzeitig gibt es dort auch Unterrichtsmaterialen zum Thema Elektrizität und Exkursionsmöglichkeiten zu VERBUND-Kraftwerken.

 

Ludwig-Bilder zum Download: www.playludwig.com

Kontakt

Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden