Salzach-Kraftwerk Gries: Baubeginn frühestens 2015

25.07.2013Bruck an der Großglocknerstraße

Schwierige Rahmenbedingungen für Großinvestitionen

Die Wasserkraft hat einen hohen (Stellen-)Wert in und für Salzburg. Schon jetzt fördern die Salzachkraftwerke von VERBUND und Salzburg AG die regionale Versorgungssicherheit in Salzburg und bieten einen bedeutenden volkswirtschaftlichen Nutzen für das Land.

Mit Investitionen in die Modernisierung bestehender Standorte und durch die bedachtsame Errichtung neuer Kraftwerke wird das Ziel verfolgt, den Stromverbrauch mit sauberem, leistbarem Strom aus heimischer Erzeugung zu decken. Allerdings bieten die aktuellen Rahmenbedingungen auf dem Strommarkt Projekten, in der Größenordnung des Kraftwerkes Gries, derzeit keine ausreichende Basis für eine wirtschaftliche Umsetzung. 

VERBUND und Salzburg AG sind mehrheitlich in öffentlichem Besitz. Daher tragen beide Unternehmen - im Sinne der Kunden – nun die besondere Verantwortung, Großinvestitionen wie diese mit höchster Sorgfalt zu prüfen. Aufgrund dieser notwendigen Betrachtungen ist ein Baubeginn frühestens 2015 möglich.

Kontakt

Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden