200-Tonnen-Generator für Pumpspeicherkraftwerk Reißeck II

23.10.2013Reißeck

Bergfahrt: Letzter Schwertransport zur höchstgelegenen Wasserkraftwerksbaustelle Europas.

Mit der heutigen Bergfahrt des 200 Tonnen schweren Generators sind nun alle Großkomponenten für das Pumpspeicherkraftwerk Reißeck II in der Kaverne auf 1.600 Meter Seehöhe angekommen. Das neueste VERBUND-Pumpspeicherkraftwerk wird vollständig im Inneren des Berges errichtet und geht im kommenden Jahr in Betrieb. 

200 Tonnen wiegt der Rotor des Generators, der in der Steiermark gefertigt und zunächst per Eisenbahn bis Spittal an der Drau transportiert wurde. Mit mehreren vorgespannten Zugmaschinen mit insgesamt 1.850 PS ging es dann vom Mölltal aus über 15 enge Kehren hinauf bis in die Kraftwerkskaverne auf 1.600 Meter Seehöhe. Nachdem die beiden Transformatoren, die beiden Pumpturbinen sowie der erste der beiden Generatoren während der vergangenen Monate bereits auf die Baustelle geliefert worden waren, bildete die heutige Bergfahrt den Abschluss der Schwertransporte zu Europas höchstgelegener Wasserkraftwerksbaustelle. 

Mit 450 Km/h im Berg: Reißeck-Generator bringt es auf 750 Umdrehungen in der Minute
Im Berg angekommen wurde der Generator-Rotor mit dem in der Kaverne eingebauten Schwerlastkran an seinen endgültigen Bestimmungsort gehoben. Der 200 Tonnen schwere Rotor ist jener Teil des Generators, der über eine Welle mit der Pumpturbine verbunden ist und für die Stromerzeugung von der Turbine angetrieben wird. Im Pumpbetrieb hingegen wird der Generator zum Motor und treibt seinerseits die Pumpturbine an. Im Kraftwerksbetrieb bringt es der Generator-Rotor auf 750 Umdrehungen in der Minute. Die Pole des Generators kommen dabei auf eine Geschwindigkeit von 450 Km/h. Der Rotor ist mit acht Polen ausgestattet, wobei jeder einzelne Pol mehr als neun Tonnen schwer ist. 

Reißeck II liefert als „grüne Batterie“ so viel Strom wie 200 große Windkraftanlagen
Österreichs größte Kraftwerksbaustelle liegt exakt im Zeitplan. Gemeinsam mit Kelag und Energie AG Oberösterreich investiert VERBUND 385 Millionen Euro in das Pumpspeicherkraftwerk Reißeck II, mit dem die Stromerzeugung aus Wind- und Solarkraftwerken speicherbar wird. So kann Reißeck II mit einer Leistungsaufnahme von 430 Megawatt in verbrauchsschwachen Nachtstunden die Windstromerzeugung aus 200 großen Windkraftanlagen speichern und bei starkem Strombedarf wieder ins Netz speisen. Das Pumpspeicherkraftwerk Reißeck II geht im Herbst 2014 in Betrieb.

Pressesprecher für Kärnten und Steiermark

Robert Zechner Robert Zechner

Pressesprecher für Steiermark und Kärnten

E-Mail senden