VERBUND begibt erfolgreich den ersten österreichischen Green Bond

14.11.2014Wien

Erster Green Bond eines Unternehmens aus dem deutschsprachigen Raum - Mittel werden ausschließlich vordefinierten umweltfreundlichen Projekten zugeführt - Laufzeit: 10 Jahre; Kupon: 1,5 %

VERBUND AG hat am 13. November 2014 einen Green Bond mit einem Volumen von 500 Mio. € und einer Laufzeit bis 2024 erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Dies ist der erste Green Bond eines Unternehmens im deutschsprachigen Raum. VERBUND bekräftigt damit das Leitbild als umweltfreundliches und nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen. Der jährliche Kupon der 10-jährigen Anleihe beträgt 1,5 %. Der Green Bond war mehr als 3-fach überzeichnet und wurde bei österreichischen und internationalen Investoren sehr erfolgreich platziert. Die Anleihe generierte insbesondere große Nachfrage bei umwelt- und sozial verantwortlich agierenden Investoren, welche zwei Drittel der Emission zeichneten.

Der Emissionserlös der Anleihe ist ausschließlich für die Finanzierung und Refinanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen in österreichischen Wasserkraftwerken sowie von erneuerbaren Energieprojekten in Österreich und Deutschland im Bereich Windkraft vorgesehen.

Zum Nachweis der Eignung der Anleihe als Green Bond und der Erfüllung anspruchsvoller und strikter Nachhaltigkeitsstandards wie beispielsweise die Berücksichtigung umweltrelevanter Aspekte während Planung und Betrieb, Arbeitsbedingungen während Bau und Instandhaltung, Dialog mit den Betroffenen, soziale Standards in der Beschaffungskette sowie der Vermeidung von CO2 Emission, hat VERBUND AG eine Stellungnahme der oekom research AG zur Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit der ausgewählten Projekte eingeholt. Diese ist auf der Homepage der VERBUND AG (http://www.verbund.com/cc/de/investor-relations/finanzierung/anleihen) abrufbar. Darüber hinaus wird oekom research eine jährliche Überprüfung der Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien durchführen.


Im Zuge der Emission erklärte Peter Kollmann, CFO der Verbund AG: „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit diesem Green Bond neue Akzente in der Unternehmensfinanzierung setzen konnten. VERBUND bekräftigt damit das Leitbild als umweltfreundliches und nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen.“ 


Die Anleihe ist mit BBB+ (stabiler Ausblick) von Standard & Poor’s bzw. Baa1 (negativer Ausblick) von Moody’s geratet. 

Die Transaktion wurde von der Commerzbank, JP Morgan, Raiffeisen Bank International, Société Générale Corporate & Investment Banking und der UniCredit Bank Austria AG als Joint-Lead Manager begleitet.


Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. Insbesondere stellt dieses Dokument weder ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten oder in anderen Jurisdiktionen, in denen diese Beschränkungen unterliegen könnten, dar. Die Wertpapiere dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder an 'U. S. persons' (wie in Regulation S des U. S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act befreit. Die Wertpapiere sind nicht, und werden nicht, gemäß dem Securities Act registriert. 

Investors Relations

Andreas Wollein Andreas Wollein

Investor Relations

E-Mail senden