Klimaschule begeistert am Vienna Energy Forum

18.06.2015

VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern bildet Botschafter für den Klimaschutz aus

Seit 2010 begeistern VERBUND, Österreichs führendes Stromunternehmen, und der Nationalpark Hohe Tauern, Österreichs ältester Nationalpark, Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz. Mehr als 10.000 Schülerinnen und Schüler wurden in den vergangenen 5 Jahren zu Botschaftern für den Klimaschutz. Denn sie tragen ihr Wissen und ihre Begeisterung hinaus in ihre Familien und zu ihren Freunden – und verändern so den Alltag. Der Ansatz, die alltäglichen Möglichkeiten für den Klimaschutz zu vermitteln, begeisterte auch die internationalen Teilnehmer des Vienna Energy Forums 2015 in der Wiener Hofburg.

Seit 5 Jahren bringt die VERBUND-Klimaschule des Nationalparks junge Klimaschützerinnen und Klimaschützer hervor. Mehr als 10.000 Botschafter für den Klimaschutz geben ihr Wissen mit Begeisterung an ihr Umfeld weiter. Aus Anlass de 5-jährigen Bestehens der Klimaschule präsentiert sich das Gemeinschaftsprojekt von VERBUND und Nationalpark Hohe Tauern beim diesjährigen Vienna Energy Forum der UNIDO.

Experten und Entscheidungsträger aus aller Welt kommen von 18. bis 20. Juni 2015 nach Wien, um über Energie- und Klimafragen zu diskutieren. Mit der VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern präsentiert sich ein gelungenes und erfolgreiches Projekt, das tatsächlich begeistert – in den Klassen und bei den Teilnehmern des Vienna Energy Forums.

Zentrales Ziel der Klimaschule ist es, Zusammenhänge aufzuzeigen und deutlich zu machen, dass der Klimawandel zu einem Teil vom Menschen beeinflusst wird. Gleichzeitig wird vermittelt, dass wir jeden Tag selbst die Entscheidung treffen können, in welchem Ausmaß wir das Klima schützen. Das Engagement von VERBUND und Nationalpark Hohe Tauern wurde bereits mehrfach gewürdigt. So erhielt die Klimaschule das UNESCO-Prädikat „Dekadenprojekt“ der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung. Beim Vienna Energy Forum besuchte auch Kandeh Yumkella, Generalsekretär der UNIDO und Kämpfer für einen raschen Umstieg auf erneuerbare Energien, die Klimaschule und informierte sich über das Angebot.

Wert der Wasserkraft für den Klimaschutz

„Wasserkraft ist die größte erneuerbare Energiequelle in Österreich und Europa“, so VERBUND-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Anzengruber. „Wasserkraft ist eine CO2-freie und verlässliche Stromerzeugungstechnologie und hat mit 85 % bis 95 % den höchsten Wirkungsgrad aller Technologien.  Mit gesicherter Leistung und Speicherkapazitäten gleichermaßen leistet Wasserkraft einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Versorgungsleistung und zur Stärkung des europäischen Binnenmarktes.“



Mediensprecher für Salzburg, Tirol und Bayern

Wolfgang Syrowatka Wolfgang Syrowatka

Pressesprecher für Salzburg, Tirol und Bayern

E-Mail senden