Mehr Power für Graz: Murkraftwerk Weinzödl geht wieder ans Netz

18.09.2015Graz, Weinzödl

Modernisierung des 30 Jahre alten Kraftwerks bringt 20 Prozent mehr umweltfreundlichen Strom.

Zwei Jahre lang wurde das Grazer Murkraftwerk in Weinzödl umfassend modernisiert. Mit neuen Turbinen und Generatoren geht das Wasserkraftwerk heute wieder ans Netz. Durch den Einbau neuester Technik kann in Graz Weinzödl nun der Jahresstrombedarf von 22.000 Grazer Haushalten erzeugt werden. VERBUND investierte mehr als 20 Millionen Euro in die Modernisierung des 30 Jahre alten Kraftwerks.

Das Murkraftwerk Weinzödl ging im Jahr 1982 in Betrieb und ist bis heute das einzige leistungsstarke Wasserkraftwerk im Gemeindegebiet von Graz. Nach mehr als 30 Betriebsjahren wurde das Kraftwerk umfassend modernisiert und erhielt zwei neue Kaplan-Rohrturbinen sowie leistungsoptimierte Generatoren. Allein das Laufrad einer neuen Turbine wiegt 15 Tonnen und hat einen Durchmesser von knapp vier Metern. Um die Kaplan-Turbinen und Generatoren mit einem Schwerlastkran an ihren Bestimmungsort heben zu können, mussten die Arbeitsbereiche 15 Meter unter dem Wasserspiegel der Mur zunächst abgedämmt und trockengelegt werden.

Im Betrieb strömen nun bis zu 95.000 Liter Murwasser pro Sekunde auf die Turbine, die über eine Welle den Generator mit 150 Umdrehungen pro Minute antreibt.

Höchste Effizienz: Neue Technik bringt 20 Prozent mehr Stromerzeugung

Als größter Kraftwerksbetreiber in der Steiermark investierte VERBUND  mehr als 20 Millionen Euro in die Modernisierung des Kraftwerks Graz-Weinzödl. Die neuen Turbinen und Generatoren werden die Stromerzeugung in Weinzödl um beachtliche 20 Prozent steigern, ohne dass am Äußeren der Anlage oder im Bereich des Stauraums Änderungen vorgenommen wurden. Obwohl sich also die genutzte Wassermenge nicht ändert, können die neuen Turbinen aufgrund verbesserter Technik zusätzlichen Strom für etwa 4.000 Haushalte erzeugen. Das Wasserkraftwerk in Graz Weinzödl wird damit ab sofort den Jahresstrombedarf von etwa 22.000 Grazer Haushalten abdecken.

Im Anschluss an die Modernisierung der Maschinen wird VERBUND beim Kraftwerk Weinzödl in den kommenden Monaten auch eine Fischwanderhilfe errichten. Das neue Umgehungsgerinne wird im Bereich des rechten Murufers entstehen und Fischen und anderen Wasserlebewesen ermöglichen, das Kraftwerk zu umschwimmen.

VERBUND betreibt die 42 großen Wasserkraftwerke in der Steiermark von der Zentralwarte Pernegg aus. Die Zentralwarte ist rund um die Uhr besetzt und überwacht neben den Laufwasserkraftwerken an Mur und Enns auch die großen Speicherkraftwerke wie Hieflau oder Sölk.

Pressesprecher für Kärnten und Steiermark

Robert Zechner Robert Zechner

Pressesprecher für Steiermark und Kärnten

E-Mail senden