VERBUND begrüßt die neuen Helden der Energiezukunft

01.09.2017Ybbs-Persenbeug, Kaprun, Töging

37 Lehrlinge haben heuer bei VERBUND ihre Lehre begonnen. Die begehrte Doppelberufsausbildung (Elektro- und Metalltechnik) sichert die Zukunft der Wasserkraft in Österreich. Gleichzeitig tritt die erste Ausbildungsmeisterin ihren Dienst in der Lehrwerkstätte Ybbs-Persenbeug an.

Mit der feierlichen Übergabe der Lehrverträge begann heute für 37 Kraftwerker und eine künftige Vermessungstechnikerin der Einstieg in die Energiezukunft. In den kommenden vier Jahren werden sie in den VERBUND-Lehrwerkstätten in Kaprun, Ybbs-Persenbeug und Töging am Inn und später an den Kraftwerksstandorten ausgebildet. In ganz Österreich und Bayern werden heuer insgesamt 37 Lehrlinge aufgenommen.

Michael Amerer, ist als Geschäftsführer der VERBUND Hydro Power GmbH auch zuständig für die Lehrlingsausbildung. „Wir legen größten Wert auf umfassende und gründliche Ausbildung unserer zukünftigen Facharbeiterinnen und Facharbeiter, denn die Verantwortung in unserem Kerngeschäft, der Wasserkraft, wird von Tag zu Tag anspruchsvoller. Die Wasserkraft ist der Schlüssel zur Energiezukunft und im Kampf gegen den Klimawandel.“

Erste Ausbildungsmeisterin tritt ihren Dienst in Ybbs an

Noch immer sind Frauen in technischen Berufen spärlich vertreten. Ausbildungsmeisterin Brigitte Mayrhofer aus Ybbs ist eine Pionierin auf diesem Gebiet. Die Ybbserin mit Meisterprüfung in Maschinenbautechnik wird ab September das Ausbildungsteam in Ybbs verstärken und ist damit die erste Ausbildnerin bei VERBUND. 

Zwei Berufe – eine Lehre

Der Einstieg bei VERBUND als Lehrling ist Grundlage für viele Entwicklungsmöglichkeiten im künftigen Berufsleben. Die solide Basis bildet die Doppellehre: In 4 Jahren Lehrzeit werden die angehenden Facharbeiterinnen und Facharbeiter zu Elektrotechnikern und Metalltechnikern ausgebildet. Die Ausbildung erfolgt in den Lehrwerkstätten Kaprun, Ybbs und Töging (Bayern). Dabei wird größter Wert darauf gelegt, dass theoretisches Wissen sofort in der Praxis angewandt werden kann – am besten im einen der 127 Kraftwerke von VERBUND. Andere Lehrlinge und erfahrene Betreuerinnen und Betreuer schaffen ein positives Umfeld, das auch die gemeinsame Freizeitgestaltung umfasst.

Mehr über die VERBUND-Doppellehre: Karriere bei VERBUND
 

Kontakt

Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden