Corporate News: VERBUND Ergebnis Quartale 1-3/2018

07.11.2018Wien

Ergebnisentwicklung trotz historisch niedriger Wasserführung im Quartal 3/2018 positiv

Die Geschäftsentwicklung von VERBUND verlief in den Quartalen 1-3/2018 sehr zufriedenstellend. Die Ergebnisse entwickelten sich trotz einer historisch niedrigen Wasserführung der heimischen Flüsse positiv, die Entschuldung des Konzerns konnte weiter vorangetrieben und die Return Kennzahlen weiter verbessert werden. Die VERBUND Aktie erzielte seit Jahresbeginn die mit Abstand beste Performance im ATX und unter allen europäischen Versorgern. Die Bonität von VERBUND liegt nach den jüngsten Ratingverbesserungen wieder unter den Besten im Sektor.

 

Die Geschäftsentwicklung im Quartal 3/2018 war allerdings durch eine historisch niedrige Wasserführung belastet. Mit einer Wasserführung von 0,74 lag das Wasserdargebot um 26 % unter dem langjährigen Durchschnitt. Die Monate Juli, August und September zählten zu den trockensten Monaten seit Beginn der Aufzeichnung der Wasserführung. Aufgrund der überdurchschnittlichen Wasserführung im ersten Halbjahr lag der Erzeugungskoeffizient in den Quartalen 1–3/2018 mit 0,96 aber nur um 4 % unter dem langjährigen Durchschnitt. Positiv auf die Ergebnisentwicklung wirkten ein höherer Ergebnisbeitrag aus dem Segment Netz sowie die Erfolge aus den Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogrammen der letzten Jahre. Die Erlöse aus Flexibilitätsprodukten entwickelten sich besser als geplant, gingen aber im Vergleich zum Vorjahr zurück, da das Geschäftsjahr 2017 stark von positiven Effekten geprägt war.


Das EBITDA stieg von 663,5 Mio. € um 2,3 % auf 678,4 Mio. €. Das berichtete Konzernergebnis stieg von 269,5 Mio. € um 4,9 % auf 282,8 Mio. €. Das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis erhöhte sich von 252,1 Mio. € um 10,1 % auf 277,6 Mio. €. Der operative Cashflow konnte um 12,0 % auf 542,1 Mio. €, der Free Cashflow vor Dividende um 21,5 % auf 389,0 Mio. € gesteigert werden. Dadurch sank die Nettoverschuldung seit 31.12.2017 um 7,4 % auf 2.663,2 Mio. €.

 

Ausblick 2018

Bedingt durch die außergewöhnlich niedrige Wasserführung im Quartal 3/2018 reduzieren wir die bisherige Ergebnisprognose und erwarten auf Basis einer durchschnittlichen Eigenerzeugung aus Wasser- und Windkraft im Quartal 4/2018 für das Geschäftsjahr 2018 ein EBITDA von rund 870 Mio. € und ein Konzernergebnis von rund 340 Mio. €. VERBUND plant für das Geschäftsjahr 2018 eine Ausschüttungsquote zwischen 40 % und 45 % bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis in Höhe von rund 335 Mio. €.

Kontakt

Andreas Wollein Andreas Wollein

Leiter Finanzmanagement, M&A und Investor Relations

E-Mail senden

Kennzahlen Einheit Q1-3/2017 Q1-3/2018 Veränderung in %
Umsatzerlöse Mio. € 2.161,6 2.080,7 -3,7
EBITDA Mio. € 663,5 678,4 2,3
Operatives Ergebnis Mio. € 429,5 439,9 2,4
Konzernergebnis Mio. € 269,5 282,8 4,9
Ergebnis je Aktie 0,78 0,81 4,9
EBIT-Marge % 19,9 21,1
EBITDA-Marge % 30,7 32,6
Cashflow aus operativer Tätigkeit Mio. € 483,8 542,1 12,0
Free Cashflow vor Dividende Mio. € 320,2 389,0 21,5
Performance der VERBUND-Aktie % 31,4 110,6
Nettoverschuldungsgrad % 52,7 46,3
Weitere Informationen sowie den Zwischenbericht 1-3/2018 finden Sie auf www.verbund.com> Investor Relations > Aktuelles Finanzergebnis.