Corporate News: VERBUND Jahresergebnis 2018

13.03.2019Wien

Gute Ergebnisentwicklung trotz schwacher Wasserführung

In den vergangenen Jahren setzten wir zahlreiche Maßnahmen, um unser Kerngeschäft zu stärken und die Widerstandsfähigkeit des Unternehmens in einem volatilen energiewirtschaftlichen Umfeld zu verbessern. So konnten wir einerseits die Kosten stark reduzieren und andererseits die Entschuldung unseres Unternehmens vorantreiben. VERBUND verfügt heute über eine solide Kapitalstruktur und eine hohe strategische Flexibilität, um zukünftig Wachstumschancen wahrzunehmen.

Die energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen für unseren Konzern entwickelten sich im Gesamtjahr 2018 positiv. Unter anderem setzte sich die in 2017 begonnene Erholung der Großhandelspreise für Strom in Europa weiter fort. Ausschlaggebend hierfür waren vor allem die gestiegenen Preise für CO2-Zertifikate. Von diesem günstigen Marktumfeld profitierte VERBUND mit seiner kostengünstigen, umweltfreundlichen Stromerzeugung in 2018 überproportional.

Die gesetzten Maßnahmen und das verbesserte energiewirtschaftliche Umfeld wurden am Kapitalmarkt positiv bewertet und führten 2018 zu zwei Ratingverbesserungen für die VERBUND AG. Moody’s erhöhte sein Rating von „Baa2/positive outlook“ auf „Baa1/positive outlook“. Standard & Poor´s hob sein Rating für die VERBUND AG von BBB+/stable outlook auf A-/stable outlook“ an. Damit zählt VERBUND wieder zu den am besten bewerteten Versorgern in Europa.

Die Ergebnisentwicklung für das Geschäftsjahr 2018 zeigt im Vergleich zum Vorjahr einen durch die geringe Wasserführung bedingten Rückgang im EBITDA von 6,3 % auf 864,2 Mio. € und im Konzernergebnis einen durch Einmaleffekte bedingten Anstieg von 43,7 % auf 433,2 Mio. €. Die Ergebnisse - insbesondere das Konzernergebnis - waren jedoch sowohl in der aktuellen Berichtsperiode als auch im Vorjahr stark von Einmaleffekten beeinflusst. Im Jahr 2018 resultierten diese Effekte insbesondere aus Wertaufholungen im Wasserkraftbereich in Österreich und Deutschland sowie im Windkraftbereich in Rumänien. Insgesamt waren 2018 im Konzernergebnis positive Einmaleffekte in Höhe von 91,0 Mio. € zu verzeichnen, im EBITDA positive Einmaleffekte in Höhe von 0,8 Mio. €. Bereinigt um diese Einmaleffekte sank das EBITDA um 4,0 % auf 863,5 Mio. €, das Konzernergebnis verringerte sich um 3,5 % auf 342,2 Mio. €. Diese Entwicklung ist unter anderem auf die schwache Wasserführung im Berichtsjahr 2018 zurückzuführen. Der Erzeugungskoeffizient der Laufwasserkraftwerke lag mit 0,94 um 5 Prozentpunkte unter dem Vergleichswert des Vorjahrs und um 6 Prozentpunkte unter dem langjährigen Durchschnitt. Bemerkenswert war dabei die extrem niedrige Wasserführung in den Quartalen 3 und 4/2018. Negativ wirkten darüber hinaus die geringeren Erlöse aus Flexibilitätsprodukten. Auch der durchschnittlich erzielte Absatzpreis im Bereich der Eigenerzeugung aus Wasserkraft war mit 29,3 €/MWh etwas niedriger als im Vorjahr (2017: 30,4 €/MWh). Positiv wirkten hingegen ein höherer Ergebnisbeitrag aus dem Segment Netz sowie die Erfolge aus den Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogrammen der letzten Jahre.

Dividende 2018

In der Hauptversammlung am 30.4.2019 wird für das Geschäftsjahr 2018 eine Dividende von 0,42 € je Aktie vorgeschlagen (ident zum Vorjahr). Die Ausschüttungsquote bezogen auf das berichtete Konzernergebnis beträgt 2018 33,7 %, bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis 42,6 %.

Ausblick 2019

Auf Basis einer durchschnittlichen Eigenerzeugung aus Wasser- und Windkraft sowie der Chancen- und Risikolage wird für das Geschäftsjahr 2019 ein EBITDA zwischen rund 1.050 Mio. € und rund 1.200 Mio. € und ein Konzernergebnis zwischen rund 440 Mio. € und rund 540 Mio. € erwartet.

VERBUND plant für das Geschäftsjahr 2019 eine Ausschüttungsquote zwischen 40 und 45 % bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis in Höhe zwischen rund 440 Mio. € und 540 Mio. €.

Kennzahlen Einheit 2017 2018 Veränderung in %
Umsatzerlöse Mio. € 2.913,2 2.847,9 -2,2
EBITDA Mio. € 922,3 864,2 -6,3
Operatives Ergebnis Mio. € 400,1 655,1 63,7
Konzernergebnis Mio. € 301,4 433,2 43,7
Ergebnis je Aktie 0,87 1,25 43,7
EBIT-Marge % 13,7 23,0
EBITDA-Marge % 31,7 30,3
Cashflow aus operativer Tätigkeit Mio. € 640,6 664,1 3,7
Free Cashflow vor Dividende Mio. € 416,1 415,3 -0,2
Net Debt/EBITDA X 3,1 3,0 -3,9
Performance der VERBUND Aktie % 32,8 84,9
(Vorgeschlagene) Dividende je Aktie 0,42 0,42 0,0
Treibhausgasemissionen Scope 1 direkte Emissionen kt CO2e 1.358,1 1.069,7 -21,2
Spezifische THG-Emissionen (Scope 1/Gesamtstromerzeugung) g CO2e/kWh 41,3 34,4 -16,8

Weitere Informationen sowie nicht-finanzielle Kennzahlen finden Sie im Integrierten Geschäftsbericht 2018, der auf www.verbund.com > Investor Relations > Aktuelles Finanzergebnis verfügbar ist.

Kontakt

Andreas Wollein Andreas Wollein

Leiter Finanzmanagement, M&A und Investor Relations

E-Mail senden