100-Tonnen-Turbine eingehoben

04.03.2021Ybbs, Persenbeug-Gottsdorf

Verbessertes Design und moderne Materialien zeichnen das neue Laufrad der Turbine Nr. 3 aus. Den durchaus heiklen Arbeitsgang des Einhebens bewältigte die Kraftwerksmannschaft schon mit Routine. Die Herausforderung bestand darin, das 7,4 Meter große Kaplan-Laufrad mit einem Gewicht von 100 Tonnen millimetergenau in den Turbinenschacht einzuheben.

Das Revitalisierungsprogramm „Ybbs2020“ steht damit mitten in der vorletzten Etappe. Die Gesamterneuerung der Maschinen umfasst neue Laufräder, Generatoren und Leittechnik. Die sechs Maschinen aus den 1950er Jahren haben damit ausgedient und werden komplett ersetzt. Modernes Design  und besseres Material ermöglichen, mehr Wasser zur Stromerzeugung zu nutzen. In den kommenden Wochen folgen die Schwerlast-Hübe von Welle und Generator. Noch vor dem Sommer soll die Turbine wieder ans Netz gehen. 

Mehr Strom aus Wasserkraft

Insgesamt investiert VERBUND am Standort Ybbs-Persenbeug bei der Revitalisierung insgesamt 144 Mio. Euro. Im Herbst des Jahres beginnt der Austausch der letzten Maschine. Das Projekt soll 2023 abgeschlossen sein. Nach Projektende erzeugt das Kraftwerk Strom zusätzlichen Strom für 22.000 Haushalte. 

Mehr zum Projekt: www.verbund.com/ybbs2020


Kontakt

Portrait Florian Seidl Florian Seidl

Pressesprecher Erzeugung

E-Mail senden