Innovation bei VERBUND

Als führendes heimisches Energieunternehmen treiben wir bei VERBUND zukunftsweisende Technologien und Geschäftsmodelle voran. Wir investieren in Innovation und entwickeln gemeinsam mit Partnern nachhaltige Lösungen.

Ob Elektromobilität, grüner Wasserstoff oder neue Energiespeicher: VERBUND setzt auf Innovation. Als Taktgeber für die Branche gehen wir neue Wege und gestalten die Energiezukunft für Haushalte und Unternehmen aktiv mit. Wir ergreifen Marktchancen und entwickeln zusammen mit Partnern und Kunden innovative Geschäftsmodelle und Services.

Unser Innovationsportfolio

Auf Basis von Grünstrom machen wir das Energiesystem fit für morgen. Wir arbeiten an innovativen Projekten entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der Stromerzeugung bis zum Vertrieb. Dabei konzentrieren wir uns auf folgende Schwerpunkte.

Die Schwerpunkte unserer Innovationsarbeit

VERBUND ist einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Diese erneuerbare Ressource bildet das Herz unseres Unternehmens. Unser Ziel ist, die mehr als 130 Kraftwerksanlagen zu erhalten und ihre Effizienz auszubauen. Zudem wollen wir vorhandene Potenziale für neue Standorte umweltverträglich nutzen.
Kluges Energiemanagement bedeutet für uns, das Stromsystem der Zukunft gemeinsam mit den Verbrauchern zu gestalten, die verstärkt auch zu Produzenten werden. Unser Ziel sind Lösungen, die einen Mehrwert für beide Seiten bringen.  

Neue erneuerbare Energien: Windkraft und Sonnenkraft

Darüber hinaus setzen wir in den kommenden Jahren auf den wirtschaftlichen Ausbau von Windkraft und Photovoltaik. Bis 2030 soll ein Viertel unserer Gesamterzeugung aus solchen neuen erneuerbaren Energien stammen. In Kombination mit unseren flexiblen Speicherkraftwerken tragen wir damit wesentlich zur Versorgung mit Grünstrom in Österreich und Europa bei.

Beispielprojekte bei VERBUND

  • Größtes Wasserkraftprojekt Deutschlands: Erweiterung und Modernisierung des 85-MW-Laufkraftwerks Töging in Bayern für ein Viertel mehr Leistung und Effizienz
  • Freiflächen-Photovoltaikanlage: Umsetzung einer der größten PV Freiflächen-Anlagen im niederösterreichischen Weinviertel mit dem Industriepartner OMV

Wasserstoff aus erneuerbaren Energien birgt enormes Potenzial: als Ersatz für Wasserstoff aus Erdgas, zur Reduktion von CO2-Emissionen in Industrie und Mobilität sowie als Speichermedium für Wind- und Sonnenstrom. VERBUND arbeitet zusammen mit Industrie- und Mobilitätspartnern am Durchbruch von grünem Wasserstoff in Österreich.

Wasserstoff aus sauberem Strom

Als führender Stromerzeuger aus Wasserkraft können wir Wasserstoff aus Grünstrom herstellen. Darüber hinaus treten wir als Flexibilitätsanbieter auf: Reaktionsschnelle PEM-Elektrolyseanlagen lassen sich auch für Netzdienstleistungen nutzen. Das stärkt die Übertragungsnetze und eröffnet neue Erlösquellen für Unternehmen.

Beispielprojekte bei VERBUND

  • Emissionsarme Stahlindustrie: Errichtung einer PEM-Elektrolyseanlage am voestalpine-Standort in Linz (EU-gefördertes Leuchtturmprojekt H2FUTURE)
  • Klimafreundliche Raffinerie: Herstellung von Wasserstoff für Mobilität und Raffinerieprozesse (KLIEN-geförderte Industriekooperation UpHy)
  • Einsatz im Gaskraftwerk: Test einer Wasserstofftechnologie mit Hochtemperatur-Brennstoffzellen am VERBUND-Standort Mellach in der Steiermark (Forschungsprojekt HotFlex)
Bis 2030 soll Österreichs Strom laut Regierungsprogramm bilanziell zu 100 % aus erneuerbaren Quellen kommen. Die dafür notwendige Stromerzeugung wird zu großen Mengen aus Wind- und Sonnenkraft kommen -  dezentral und wetterabhängig. Auch die Sektorkopplung (Einsatz von Strom in Verkehr, Wärme und Industrie) wird den Strombedarf zukünftig erhöhen, im Sinne des Klimaschutzes, da erneuerbare Stromerzeugung verstärkt fossile Energieträger ersetzt.

Innovative Speichertechnologien

Als Schlüssel für die Energiezukunft ermöglichen Stromspeicher die Integration erneuerbarer Energien. Sie können kurzfristig Überschüsse speichern und das Netz stabilisieren. VERBUND setzt auf die Kombination verschiedener Speichertechnologien: von Wasserkraft-Pumpspeichern und grünem Wasserstoff bis zu Lithium-Ionen-Akkus.

Beispielprojekte bei VERBUND

  • Lokale Batteriespeicher: Intelligente Speicher bei Hochleistungsladestationen für Elektroautos (EU-gefördertes Projekt SYNERG-E)
  • Stabiles Stromnetz: Kurzfristige Bereitstellung von Systemdienstleistungen mithilfe eines Batteriespeichersystems (KLIEN-gefördertes Projekt ABS4TSO)
  • Blue Battery: Großbatteriespeicher beim VERBUND-Donaukraftwerk Wallsee-Mitterkirchen in Oberösterreich
Der Verkehr verursacht in Österreich fast ein Drittel der Treibhausgasemissionen. Eine nachhaltige Alternative ist grüner Strom als Antriebsenergie. Daher arbeiten wir bei VERBUND intensiv an Innovationsprojekten und gestalten die Mobilität der Zukunft mit.

Österreichweites Ladenetz

Zusammen mit Partnern aus Forschung und Industrie entwickeln wir eine alltagstaugliche Infrastruktur und konkrete Anwendungen. Unsere Tochter SMATRICS betreibt das größte flächendeckende Schnellladenetz für Elektroautos in Österreich und bietet Services für Business- und Privatkunden an. Die Energie stammt aus 100-%-Wasserkraftstrom.

Beispielprojekte VERBUND

  • High-Power-Charging: Umsetzung der ersten vier High Power Charger für langstreckentaugliche Elektroautos der neuesten Generation in Österreich (EU-gefördertes Projekt ultra-E)
  • Grenzüberschreitendes, interoperables Ladenetz: Erweiterung des Ladenetzes durch Projekte mit internationalen Energieunternehmen wie EDF oder Enel X sowie OEM-Partnern

Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet eine Vielzahl an Chancen: Damit lassen sich Prozesse vereinfachen und neue Geschäftsmodelle entwickeln. VERBUND arbeitet in Projekten entlang der gesamten Wertschöpfungskette daran, diese Möglichkeiten zu nutzen. Im Fokus stehen innovative Produkte und attraktive Dienstleistungen für Industrieunternehmen sowie Privatkunden.

Digitales Wasserkraftwerk

Bei der Entwicklung und Erprobung digitaler Technologien im Energiebereich ist VERBUND federführend. Damit steigern wir die Performance unserer Anlagen und setzen Maßnahmen zum Klimaschutz. Ein Zukunftsprojekt ist das Digitale Wasserkraftwerk 4.0 im steirischen Rabenstein. Hier erforschen und entwickeln wir unter anderem neue Wege für die Instandhaltung von Wasserkraftwerken. 

Beispielprojekte bei VERBUND

  • Virtuell begehbares Wasserkraftwerksmodell: Unterstützung für Schulungen, Krisenfälle, Umbauprojekte sowie den Kraftwerksbetrieb
  • Vorhersagemodelle für Windräder: Eisdetektoren messen Oberflächentemperaturen und Eisschichtdicken direkt am Rotorblatt
  • VERBUND-Power-Pool: Virtuelles Kraftwerk, das die Lasten großer Verbraucher und die Kapazitäten von Ökostromanbietern bündelt
  • VISION: Online-Kommunikations- und Dienstleistungsportal für Großkunden (wie Stadtwerke, Industrieunternehmen und dezentrale Wind- und Photovoltaik-Erzeuger)
  • VOLERY: Flexibilisierungsplattform für Handelskunden nach dem Prinzip der Schwarmsteuerung

VERBUND X Accelerator

Frische Ideen sind gefragt: Im Rahmen des „VERBUND X Accelerator. The Energy & Infrastructure Innovation Platform“ suchen wir Start-ups, Technologieunternehmen und KMUs, um neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen. Der VERBUND X Accelerator wurde mit namhaften Österreichischen Leitbetrieben und internationalen Ökosystem-Partnern im Jahr 2020 ins Leben gerufen. Wir sind auch Partner im internationalen STARTER Business Acceleration Programm, um von der weltweiten Suche nach Innovationen für die Energiewirtschaft zu profitieren.

Kooperation mit Partnern

Vordenken, gestalten und verändern: Dieser Anspruch treibt uns an. Um erfolgreich zu sein, braucht es Vernetzung und Austausch. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Forschung, innovativen Unternehmen sowie Start-ups schaffen wir Lösungen mit Mehrwert. In strategischen Partnerschaften mit heimischen Leitbetrieben wie voestalpine oder OMV bündeln wir unsere Stärken für den Standort Österreich.

Forschung und Entwicklung

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die Zukunft ist die Erforschung vielversprechender, neuer Technologien. Dazu beteiligen wir uns an österreichischen und europäischen Forschungsprojekten. Am VERBUND-Standort Mellach in der Steiermark entwickeln und erproben wir neue Anwendungen.. Wir sind Mitglied im Nanoscale Prototyping Laboratory-Affiliate Program der Stanford University, Kalifornien, um von den Besten zu lernen und neue Innovationsansätze ins Unternehmen zu holen.

Weitere Informationen finden Sie im Integrierten VERBUND-Geschäftsbericht im Kapitel Innovation, Forschung und Entwicklung.
Franz Zöchbauer Franz Zöchbauer

Bereichsleiter Corporate Innovation & New Business

E-Mail senden

Fahren Sie elektrisch mit Strom aus Wasserkraft!

Klicken Sie hier für unsere attraktiven E-Mobility Angebote:

Emissionsfrei unterwegs