SAMMLUNG VERBUND: Die Kunstsammlung von VERBUND

VERBUND begreift sein Engagement für zeitgenössische Kunst als Teil der Unternehmenskultur. Der Anspruch der SAMMLUNG VERBUND ist es einzelne künstlerische Positionen, die bisher verborgen waren, zu entdecken und sichtbar zu machen und eine Spur in unserem kulturellen Gedächtnis zu hinterlassen.

Aktuelle Ausstellung:

SHE´S HERE
LOUISE LAWLER
Werke aus der SAMMLUNG VERBUND, Wien

kuratiert von Gabriele Schor

Louise Lawler´s ungewöhnliche Fotografien machen deutlich, dass unsere Wahrnehmung und Bedeutungsgebung eines Kunstwerks immer von dessen örtlicher und institutioneller Umgebung beeinflusst wird. Je nach dem ob sich das Kunstwerk in einer Galerie, im Museum, in einem Depot, im Auktionshaus, in privaten Räumen von Sammler_innen befindet, verändert sich seine Präsenz, Wirkung und Aussage. Lawler verändert die jeweilige Situation nicht, in der sie das Kunstwerk aufnimmt, sondern weist auf sie hin.

Ausstellungsort:

Vertikale Galerie der SAMMLUNG VERBUND
Am Hof 6a
1010 Wien

Ausstellungsdauer: 

15. November 2018 - 20. April 2019

Die Ausstellung ist jeden Mittwoch um 18 Uhr im Rahmen eines kostenlosen Kunstgesprächs gegen Voranmeldung zu besichtigen. 
Wir bitten um Voranmeldung unter: sammlung@verbund.com oder 50313-50044.

Kommende Ausstellung:

FEMINISTISCHE AVANTGARDE DER 1970-ER JAHRE aus der SAMMLUNG VERBUND, Wien

kuratiert von Gabriele Schor und Jana Vránová

Mit einer Ausstellung von 300 Werken aus der SAMMLUNG VERBUND präsentiert das Brno House of Arts eines der wichtigsten Phänomene der Kunstgeschichte der 1970er Jahre - die Emanzipation von Künstlerinnen, die ihr eigenes kollektiv selbstbestimmtes Bild der Frau in einer von Männern dominierten Kunstwelt neu definierten. Getreu dem Motto "Das Private ist politisch" reflektierten diese Künstlerinnen stereotype soziale Erwartungen in ihren Arbeiten.
Die Ausstellung gliedert sich in fünf Abschnitte:  Reduktion auf Mutter, Hausfrau und Ehefrau, Rollenspiele, Normativität der Schönheit, weibliche Sexualität und das Ausbrechen aus gesellschaftlichen Zwängen. Viele der hier vertretenen Künstlerinnen entfernten sich vom männlich dominierten Genre der Malerei und wandten sich den Medien Fotografie, Video, Film und Performance zu. Gründungsdirektorin Gabriele Schor prägte für diese Bewegung den Begriff der Feministischen Avantgarde um ihre Bedeutung zu unterstreichen.

Ausstellungsthemen:

Reduktion auf Mutter, Hausfrau und Ehefrau
Alter Ego: Maskerade, Parodie und Rollenspiele
Sexualität versus Verdinglichung
Normativität und Schönheit Eingesperrt / Ausbrauch

Ausstellungsort:

The Brno House of Arts
Malinovského nám. 2
60200 Brünn
Tschechien

Ausstellungseröffnung:
11. Dezember 2018
Ausstellungsdauer:
12. Dezember 2018 - 24. Februar 2019
  

AUSSTELLUNGSTOUR
The Feminist Avant-Garde of the 1970s 

International Center of  Photography, New York City
Jänner - April 2020


 


Kontakt SAMMLUNG VERBUND:

Vertikale Galerie Am Hof 6a, 1010 Wien

E-Mail senden

Aktuelle Publikation der SAMMLUNG VERBUND

Ausstellungskatalog von Louise Lawler

SELECTED AND RELATED
Werke von Louise Lawler erworben von der SAMMLUNG VERBUND, Wien & Anderen

hrsg. von Gabriele Schor

Verlag der Buchhandlung Walther König


Yellow fog

Foto der Intervention Yellow Fog an der VERBUND Zentrale

Yellow fog ist eine permanente Intervention des Künstlers Olafur Eliasson, entlang der Fassade der VERBUND-Zentrale. Gemeinsam mit dem Künstler wurde die Arbeit 2008 installiert und ist seitdem täglich eine Stunde in der Abenddämmerung zu sehen.


Einblick in die Ausstellung SHE´S HERE. Louise Lawler. Werke aus der SAMMLUNG VERBUND  in der Vertikalen Galerie in Wien