5 Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Der Frühling lockt uns in die Natur und schenkt uns frische Energie. Doch was tun, wenn die Müdigkeit noch in den Gliedern sitzt und man sich abgeschlagen und erschöpft fühlt? Mit diesen 5 Tipps lassen Sie die Frühjahrsmüdigkeit schnell hinter sich.

Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit - VERBUND

Tipp 1: Frische Luft schnappen

Achten Sie besonders im Frühling darauf, dass Sie möglichst oft frische Luft schnappen. Idealerweise bei einem Spaziergang in der Natur. Falls Sie dafür keine Zeit haben: Öffnen Sie regelmäßig das Fenster, um auf eine ausreichende Sauerstoffzufuhr zu achten. Wir haben für Sie 7 Tipps zum richtigen Lüften zusammengestellt.
Sport

Tipp 2: Regelmäßig bewegen

Bewegung ist zu jeder Jahreszeit ein Energiespender. Doch gerade bei der Frühjahrsmüdigkeit hilft sie Wunder: Wenn wir uns bewegen wird der Kreislauf angeregt, die Atmung vertieft sich, der Stoffwechsel kommt in Schwung und wir fühlen uns sofort vitaler. Machen Sie daher öfter einmal einen Spaziergang, schnüren Sie die Laufschuhe oder drehen Sie eine Runde mit dem Fahrrad. Wenn das gerade nicht möglich ist, dann machen Sie zwischendurch ein paar Fitnessübungen zu Hause. 
Sonnenkraft nutzen - VERBUND

Tipp 3: Sonnenkraft nutzen

Die Sonne schenkt uns frische Energie und lädt unsere inneren Batterien wieder auf. Nutzen Sie diese Kraft für sich und gehen Sie vermehrt rund um die Mittagszeit ins Freie. Auch wenn es nur 5 Minuten sind, die Sie auf dem Balkon, im Garten oder bei einer kurzen Runde um den Häuserblock verbringen: Sie werden merken, dass Ihre Müdigkeit sofort weniger wird.

Wussten Sie, dass die Sonne auch in der Energieerzeugung ein wahres Kraftpaket ist? Mit unserem Photovoltaik-Angebot nutzen Sie die Kraft der Sonne bald auch in Ihrem Haus! 
Jetzt Sonnenkraft nutzen
Wasser trinken

Tipp 4: Viel Wasser trinken

Wasser ist das A und O, wenn es um frische Energie geht. Wasser hilft dem Körper dabei zu entgiften und die Schwere des Winters loszulassen. Achten Sie jetzt besonders darauf, dass Sie 1,5 bis 2 Liter Wasser pro Tag zu sich nehmen.

Auch in der Energieerzeugung ist Wasser ein Allround-Talent. Informieren Sie sich gleich über die Vorteile von Wasserkraft!
Gesunde Ernährung fürs Immunsystem

Tipp 5: Ernährung anpassen

Während wir im Winter wärmende und üppigere Speisen gut vertragen, können Sie den Organismus träge machen, sobald es wärmer wird. Gerade wenn Sie schon erschöpft sind, sollten Sie den Körper so gut wie möglich entlasten: Essen Sie kleinere Portionen und greifen Sie auf frische, nährstoffreiche Nahrung zurück. Sie können auch einen Fastentag einbauen, um den Körper noch besser auf den Frühling vorzubereiten.

Viele Angebote für gesunde Ernährung finden Sie auch in unserem Kundenclub, dem VERBUND-EcoClub!