Zur Übersicht

Auf diesem Weg bekommen wir selten Post! Gerade deswegen freuen wir uns beim Donaukraftwerk Altenwörth über die Flaschenpost von Clemens aus Melk so sehr, dass wir ihm zurückschreiben müssen.

Hand hält Flasche, im Hintergrund Donauwasser

Lieber Clemens,

wir betreiben die Kraftwerke an der Donau und sind Österreichs größter Stromerzeuger. Am 11. März haben wir Deine Flaschenpost beim Donaukraftwerk Altenwörth (bei Zwentendorf) gefunden und haben uns sehr darüber gefreut. Wir bekommen nicht oft Post auf diesem Weg. 

Bei unseren Staumauern sammelt sich alles, was in der Donau landet: Holz, Fußbälle, Plastikmüll. Wir sammeln es ein und übergeben es einem Entsorger. Der Müll wird getrennt und verwertet. Nur selten bleibt Zeit, genauer in das Treibgut zu schauen. Wir hatten einfach Glück, denn die meisten Flaschen werden getrennt und landen im Plastikmüll (wo sie auch hingehörten).

 
Brief aus der Flaschenpost

Wir möchten Dich und Deine Schulklasse einladen, uns bei einem Donau-Kraftwerk zu besuchen. Am schönsten wäre das Kraftwerk Ybbs-Persenbeug, dort haben wir ein eigenes Info-Center und Schulführungen. Wir haben dort sogar ein 3D-Modell einer Turbine, damit man sich die Stromerzeugung richtig vorstellen kann. 


Besucherkraftwerk Ybbs-Persenbeug
Ente Doris mit Flaschenpost
Bitte melde Dich, wenn das Paket gut angekommen ist. Kontaktiere uns, damit wir einen Führungstermin ausmachen können.

Für Deinen Ausflug haben wir Dir einen Rucksack eingepackt mit ein paar nützlichen Dingen. Dabei ist auch ein Physik-Lehrbuch aus unserer VERBUND-Stromschule. Bitte gib es Deiner Physiklehrerin oder Deinem Physiklehrer- wir würden uns freuen, wenn viele Schülerinnen und Schüler mit auf den Ausflug kommen.

Liebe Grüße und viel Spaß noch!