Zur Übersicht
21. August 2020

Unterwegs am Donauradweg in Oberösterreich

Die meisten Österreicherinnen und Österreicher verbringen heuer den Urlaub daheim. Die Donau bietet mit ihren unterschiedlichen Landschaften viel Erholung, Abenteuer und Sport. Die Schönheiten der Donau lassen sich auch besonders gut beim Radfahren erkunden. Ein Radtour-Tipp Donauradweg in Oberösterreich in zwei Etappen.

Der Donauradweg zieht jährlich hunderttausende Radtouristinnen und Radtouristen in seinen Bann. Vor allem die Stecke zwischen Oberösterreich und Niederösterreich beeindruckt mit spektakulären Ausflugzielen. Allen voran: Die imposanten VERBUND-Wasserkraftwerke, die mit ihrer Mischung aus Technik und Natur verzaubern. 

3D-Erlebnis in Jochenstein

Ausgangspunkt der ersten Etappe der Radtour ist die „Burg im Strom“ – das Donaukraftwerk Jochenstein an der bayerisch-oberösterreichischen Grenze. Von hier führt ein rund 70 Kilometer langer, idyllischer Radweg bis nach Linz. Vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten geht es durch das sagenhafte Donautal, wo es Spuren aus der Römerzeit und Wissenswertes rund um die Nibelungensage zu entdecken gibt. Zum Start sollte unbedingt das Energieerlebnis Jochenstein besucht werden. Hier wartet eine virtuelle Führung durch das Wasserkraftwerk. Auf der Nordseite des Kraftwerks bietet die Umweltstation im Haus am Strom Interessantes zu Umwelt und Naturschutz. 
Highlights am Donauradweg; Das VERBUND-Kraftwerk Jochenstein spiegelt sich im Fluss.
Das VERBUND-Kraftwerk Jochenstein an der Grenze zwischen Oberösterreich und Bayern begeistert Gäste mit einem virtuellen Energieerlebnis. © VERBUND

Radtour durch die Schlögener Schlinge

Danach geht es entspannt donauabwärts durch eine wunderschöne Natur- und Kulturlandschaft. In Au werden Radfahrerinnen und Radfahrer von der regelmäßig verkehrenden Donauradfähre nach Schlögen übergesetzt. Der anschließende Teil des Donauradwegs bietet ein besonderes Highlight: Die Schlögener Schlinge gilt als Naturwunder. Die Donau hat sich hier förmlich ins Gebirge hineingefressen und ändert zweimal um nahezu 180 Grad ihre Richtung.
Highlights am Donauradweg; Fahrradfahrer bei der Schlögener Schlinge.
Die Schlögener Schlinge bietet Radfahrerinnen und Radfahrern am Donauradweg in Oberösterreich ein einmaliges Naturerlebnis. © WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Hochhauser
Highlights am Donauradweg; Das VERBUND-Kraftwerk Aschach im Sonnenlicht.
Am Donauradweg geht es vorbei am VERBUND-Kraftwerk Aschach in Oberösterreich. © VERBUND

Mediterrane Stimmung in Aschach

Durch viel Wald geht es weiter nach Aschach. Hier passiert der Donauradweg Oberösterreichs leistungsstärkstes VERBUND-Kraftwerk aus den 1960er-Jahren. Die schönen bunten Hausfassaden in hellen Farben verleihen dem ehemaligen Fischerort eine Art mediterrane Urlaubsstimmung. Schanigärten an der Donau laden zum Verweilen ein.

Tipp: An der Donau wird nicht nur geradelt. Der Donausteig ist ein einmaliges Wandererlebnis.
Highlights am Donauradweg; Ein Fischer fischt in der Fischwanderhilfe Ottensheim-Wilhering.
An der VERBUND-Fischwanderhilfe Ottensheim-Wilhering in Oberösterreich lässt es sich gut entspannen. © VERBUND

Europas längste Fischwanderhilfe in Ottensheim-Wilhering

Die nächste Station ist Ottensheim-Wilhering. Hier können Radfahrerinnen und Radfahrer die Kraftwerksbrücke queren und kommen an Europas längster Fischwanderhilfe vorbei. Für alle Ruderbegeisterten ist die internationale Regattastrecke im ruhigen Altarm der Donau beim Kraftwerk Ottensheim-Wilhering interessant. Sie entstand durch den Bau der Anlage und ist Austragungsort internationaler Ruder- und Kanuwettbewerbe. Zudem gilt sie aufgrund ihrer Bedingungen als die fairste Regattastrecke der Welt.

Etappenziel in der Kulturhauptstadt Linz

Nach über 70 Kilometern ist das Etappenziel Linz erreicht. Die ehemals als Industrie- und Stahlstadt verschmähte Metropole gilt heute als Kulturstadt mit toller Architektur. Die Lage an der Donau hat etwas Romantisches – besonders bei Sonnenuntergang auf der Donaulände, wo sich das bunt beleuchtete Ars Electronica Center sowie das Lentos Kunstmuseum im Fluss spiegeln.

Lust auf eine Fahrradtour? Weitere spannende Etappen des Donauradwegs präsentieren wir demnächst im flow-Blog. Wer in der Zwischenzeit schon eine Unterkunft buchen will oder mehr Informationen zu Sehenswürdigkeiten sucht, wird auf donauregion.at fündig.

Übrigens: Jetzt flow-Blog abonnieren und keinen Beitrag mehr verpassen!