Laufkraftwerk Gralla

Das Laufkraftwerk Gralla ist ein Murkraftwerk und befindet sich in der Nähe von Leibnitz in der Südsteiermark, kurz bevor die Mur nach Slowenien fließt.

Mann in der Küche

16.109 Haushalte 

versorgt das Kraftwerk Gralla

Umweltbewusst

53.810 vermiedene
Tonnen CO2*

 

* Quelle: ENTSO-E Erzeugung 2017

Im Kraftwerk Gralla wurden nach mehr als 40 Betriebsjahren Turbinen und Generatoren demontiert und modernisiert. Dadurch konnte der Wirkungsgrad der maschinellen Anlagen des Kraftwerks erhöht und die Stromerzeugung um etwa fünf Prozent gesteigert werden. Mit den modernisierten Turbinen und Generatoren kann das Murkraftwerk Gralla nun den jährlichen Strombedarf von etwa 19.000 Haushalten decken.

Auch beim 1. Steirischen Tesla-Autotreffen stand das Kraftwerk Gralla im Mittelpunkt und spendete den nötigen Saft, Strom aus 100% Wasserkraft ab Werk, für die Elektrolimousinen. 

Bild zum Standort

Eigentümer VERBUND Hydro Power GmbH
Betreiber VERBUND Hydro Power GmbH
Inbetriebnahme 1964
Typ Laufkraftwerk
Land Österreich
Region Steiermark
Gewässer Mur
Leistung 15 MW
Jahreserzeugung 71.884 MWh
Turbine Kaplan
Durchgängigkeit Fischwanderhilfe
Umweltschutz bei VERBUND

Ökologie & Umweltschutz

Der Stauraum des Kraftwerks Gralla hat sich zu einem Paradies für Wasservögel entwickelt. In einer eigenen Beobachtungsstation lassen sich dort verschiedene Entenarten, Schwäne und Reiher sowie auch weitgereiste Nilgänse aus Afrika beobachten. 
Seit 2013 ist auch das Kraftwerk Gralla mit einer Fischwanderhilfe ausgestattet. Sie wurde als Vertical-Slot-Pass konzipiert und überwindet einen Höhenunterschied von 9,4 m. Die Gesamtlänge der Fischwanderhilfe beträgt 354 m. Die Dimensionen der Fischwanderhilfe wurden am Hecht ausgerichtet. Über 72 Becken (davon 12 Ruhebecken) können nun die Fische der Mur das Kraftwerk passieren.
Verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt

Turbinen und Generatoren: Das Krafthaus ist mit zwei vertikal eingebauten Maschinensätzen ausgestattet, die sich aus je einer Kaplan-Turbine mit einer Nennleistung von 7.700 kW und einem Drehstrom-Synchrongenerator mit einer Nennleistung von 11.000 kVA zusammensetzen. 
Wehr: Die Wehrfelder sind mit Segmentverschlüssen mit Aufsatzklappen ausgestattet. 

flow-Der VERBUND-Blog

Weiter Zurück