Laufkraftwerk Hieflau-Erzbach

Das VERBUND-Kraftwerk Hieflau-Erzbach ist ein Laufkraftwerk am Erzbach und in der Gemeinde Hieflau in der Steiermark gelegen. Es wurde von 1953 bis 1956 durch die Steirische Wasserkraft- und Elektrizitäts-AG erbaut.

Das Kraftwerk Hieflau-Erzbach wurde gleichzeitig mit dem benachbarten Kraftwerk Hieflau errichtet. 
Nach dem Beginn der Bauarbeiten im Jahr 1953 wurde bis April 1954 ein Geschiebekanal errichtet und der Erzbach umgeleitet. Im Mai begann der Aushub für die Krafthaus-Baugrube, im September wurde mit den Betonierarbeiten begonnen. Die Inbetriebnahme der Maschine Hieflau-Erzbach, die intern als Maschine IV des Kraftwerks Hieflau geführt wird, fand im Jänner 1956 statt. Sie diente ursprünglich zur Eigenbedarfsversorgung.
Heute speist das Kleinkraftwerk die erzeugte Energie in das 30 kV-Netz der STEWEAG ein. Im Jahr 1989 erfolgte ein Generatortausch, 1997 die Erneuerung des Geschiebekanals und der Einbau eines neuen Hydraulikschützes. Eine weitere Sanierung des Geschiebekanals war 2002 erforderlich. 2005 musste die Rechenreinigungsanlage, die 1982 eingebaut worden war, erneuert werden. Die Erweiterung der Wehranlage um eine Geschwemselklappe am linken Rand des Holzwehrs erfolgte 2006.

Auf einen Blick:

Eigentümer: VERBUND Hydro Power GmbH
Betreiber: VERBUND Hydro Power GmbH
Inbetriebnahme: 1956
Typ:  Laufkraftwerk
Region: Österreich, Steiermark
Gewässer: Erzbach
Leistung: 1 MW
Jahreserzeugung: 1.032 MWh
Turbinen: Kaplan
Fischwanderhilfen:                      in Planung