Speicherkraftwerk Bösdornau

Das VERBUND-Kraftwerk Bösdornau ist ein Speicherkraftwerk am Talausgang des Zemmgrundes unterhalb von Finkenberg im Zillertal in Tirol. Es wurde von 1928 bis 1930 erbaut.

Mann in der Küche

15.484 Haushalte 

versorgt das Kraftwerk Bösdornau

Umweltbewusst

51.724 vermiedene
Tonnen CO2*

 

* Quelle: ENTSO-E Erzeugung 2017

Ein 840 m langer Kraftabstieg führt vom Kraftwerk Tuxbach zum Krafthaus Bösdornau, wo auch das Wasser aus dem Stilluppbach über einen 680 m langen Kraftabstieg hingeleitet wird. Im Krafthaus sind fünf Maschinensätze (zwei mit Francis-Turbinen und drei mit Pelton-Turbinen) mit einer Engpassleistung von zusammen 25.300 kW installiert. Die erzeugte elektrische Energie wird über eine Freiluftschaltanlage in das 110-kV-Netz eingespeist. 

Bild zum Standort

Eigentümer VERBUND Hydro Power GmbH
Betreiber VERBUND Hydro Power GmbH
Inbetriebnahme 1940
Typ Speicherkraftwerk
Land Österreich
Region Tirol
Gewässer Stillupbach, Tuxbach, Zemmbach
Leistung 25 MW
Jahreserzeugung 69.663 MWh
Turbine Francis, Pelton
Durchgängigkeit keine Fischwanderhilfe
In der Maschinenhalle befinden sich fünf Maschinensätze mit einer gesamten Engpassleistung von 25.300 kW, davon zwei mit Francis-Spiralturbinen (je 6.100 kW) und drei mit Pelton-Turbinen (zwei Zwillings-Freistrahlturbinen mit je 6.200 kW und eine Freistrahlturbine mit 1.100 kW).

flow - Der VERBUND-Blog

Weiter Zurück