Laufkraftwerk Garsten

Das VERBUND-Kraftwerk Garsten ist ein Laufkraftwerk an der Enns und in der Gemeinde Garsten in Oberösterreich gelegen.

Mann in der Küche

36.193 Haushalte 

versorgt das Kraftwerk Garsten

Umweltbewusst

123.000 eingesparte
Tonnen CO2*

 

Fischwanderhilfe

Bau einer Fischwanderhilfe ist in Planung

Auszeichnung

Umweltzertifiziert nach ISO 14001

 

*Quelle: ENTSO-E Erzeugung 2017

Das Kraftwerk Garsten wurde zwischen 1965 und 1967 erbaut. 1999 erfolgten die Einrichtung eines EDV-Leitsystems und der Tausch der drei statischen Erregermaschinen. Drei vertikale Kaplan-Turbinen erzeugen im Durchschnitt circa 163 GWh Strom pro Jahr.

Bild zum Standort

Eigentümer Ennskraftwerke AG
Betreiber Ennskraftwerke AG
Inbetriebnahme 1967
Typ Laufkraftwerk
Land Österreich
Region Oberösterreich
Gewässer Enns
Leistung 38 MW
Jahreserzeugung 162.500 MWh
Turbine Kaplan
Durchgängigkeit keine Fischwanderhilfe
Umweltschutz bei VERBUND

Ökologie & Umweltschutz

Eine Fischwanderhilfe ist für den Standort Garsten derzeit in Planung. Eine Machbarkeitsstudie von ökologischen Maßnahmen an der Enns wurde 2017 von der Universität für Bodenkultur, Wien ausgeführt (Auftraggeber: Amt der oberösterreichischen Landesregierung, Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Ennskraftwerke AG und VERBUND Hydro Power GmbH).

Verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt

Turbinen und Generatoren: Die zwei Hauptmaschinensätze und die Restwasser-Maschine verfügen über vertikal montierte Kaplan-Turbinen, die Drehstrom-Synchrongeneratoren sind direkt gekuppelt. Die Hauptturbinen besitzen eine Nennleistung von 15,5 MW. Die Restwasserturbine weist eine Ausbauleistung von 1.943 kW auf und der zugehörige Generator eine Nennscheinleistung von 2,35 MVA.

Transformatoren: Beide Hauptmaschinensätze liefern über einen gemeinsamen Transformator und eine etwa 4 km lange 110-kV-Drehstromleitung die Energie in das Umspannwerk Steyr. Neben der 110-kV-Freiluft-Schaltanlage wurde für die Ortseinspeisung aus dem Restwassergenerator eine 30-kV-Innenraum-Schaltanlage errichtet.

Wehranlage: Die drei Wehrfelder sind mit Segmentverschlüssen mit aufgesetzter Klappe ausgestattet. Bei einer Verschlusshöhe von 12,80 m beträgt die Hubhöhe der Segmente 10,50 m. Angesteuert werden die Segmentverschlüsse über hydraulische Zylinder, die aufgesetzten Klappen mit einer vertikalen Höhe von 2,75 m über Plunger (vertikale hydraulische Hubzylinder). Seit dem Jahr 2000 erfolgt die Steuerung der Ennskraftwerke aus der Zentrale in Steyr.