Laufkraftwerk Malta Unterstufe

Das VERBUND-Kraftwerk Malta-Unterstufe ist ein Laufkraftwerk an der Möll zwischen den Ortschaften Möllbrücke und Sachsenburg in der Gemeinde Möllbrücke.

Mann in der Küche

26.530 Haushalte 

versorgt das Kraftwerk Malta-Unterstufe

Umweltbewusst

88.623 vermiedene
Tonnen CO2*

 

* Quelle: ENTSO-E Erzeugung 2017

Das Laufkraftwerk Malta-Unterstufe wurde von 1974 bis 1979 im Zusammenhang mit dem Bau der Kraftwerke Malta-Oberstufe und Malta-Hauptstufe erbaut. Das Kraftwerk nutzt die Fallhöhe von 45 m zwischen dem Ausgleichsbecken Rottau der Malta-Hauptstufe und dem Drautal bei Sachsenburg. Zwei vertikal eingebaute Kaplan-Turbinen erzeugen im Durchschnitt circa 118 GWh Strom pro Jahr. Das Kraftwerk Malta-Unterstufe ist mit einer Fischaufstiegshilfe ausgestattet.

Bild zum Standort

Eigentümer VERBUND Hydro Power GmbH
Betreiber VERBUND Hydro Power GmbH
Inbetriebnahme 1979
Typ Laufkraftwerk
Land Österreich
Region Kärnten
Gewässer Drau, Möll
Leistung 41 MW
Jahreserzeugung 117.913 MWh
Turbine Kaplan
Durchgängigkeit Fischwanderhilfe
Umweltschutz bei Verbund
Das Laufkraftwerk ist mit einer Fischwanderhilfe ausgestattet, die seit 2013 für eine reibungslose Wanderung der Fische sorgt. Am Wehr wurde die Fischwanderhilfe in Form eines enature Fishpasses errichtet. Sie hat insgesamt eine Länge von 435 m und überwindet einen Höhenunterschied von 15,5 m. Eine sehr niedrige Fließgeschwindigkeit lässt vor allem Jungfische und schwimmschwachen Fische (z. B Koppe) leicht passieren.

Im Rahmen der Umsetzung von vielen Umweltmaßnahmen im Mölltal im Jahr 2014 wurde der Oberwasserkanal des Kraftwerks Malta-Unterstufe naturnah gestaltet. Der Rückbau der Kanalufer bietet nun Raum für Ufervegetation und Rückzugsgebiete für Wasser- und Uferlebewesen.

Verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt

Turbinen und Generatoren: In der Kraftstation Möllbrücke befinden sich zwei vertikal eingebaute Maschinensätze mit einer Engpassleistung von insgesamt 43.000 kW. Sie bestehen aus je einer Kaplan-Turbine mit einer Nennleistung von 21.450 kW und einem Synchron-Generator mit einer Nennleistung von 27.000 kVA. 

Transformatoren: Der erzeugte Strom wird über zwei Blocktransformatoren und eine 110-kV-Freiluft-Schaltanlage ins Netz abgegeben.

Das Laufkraftwerk Malta-Unterstufe wurde unter der Mitfinanzierung der KELAG und der Energie AG Oberösterreich erbaut.

 

flow-Der VERBUND-Blog

Weiter Zurück