Laufkraftwerk Oberaudorf-Ebbs

Das VERBUND-Kraftwerk Oberaudorf-Ebbs ist ein Laufkraftwerk am Inn, nördlich von Kufstein zwischen den Gemeinden Ebbs (Tirol) und Oberaudorf (Bayern).

Mann in der Küche

60.356 Haushalte 

versorgt das Kraftwerk Oberaudorf-Ebbs

Umweltbewusst

201.614 vermiedene
Tonnen CO2*

Wasserkraftwerke können verbinden, wie im Fall vom Kraftwerk Oberaudorf-Ebbs! Das Wasserkraftwerk Oberaudorf-Ebbs schlägt eine Brücke über den Inn zwischen Tirol und Bayern und verbindet somit die zwei Länder, die in dieser Region durch den Inn getrennt sind.

Seit 1992 ist das Kraftwerk in Betrieb und erzeugt Ökostrom aus 100 % Wasserkraft. Ein besonderes Merkmal des Kraftwerks ist die bunte Fischwanderhilfe, die von Kindern der angrenzenden Orte mit Fischen und anderen Lebewesen der Wasserwelt liebevoll bemalt wurde.
Das Kraftwerk ist das jüngste der VERBUND-Werksgruppe „Grenzkraftwerke“ und zählt trotz seiner stattlichen Leistung von 60 MW zu den kleineren Kraftwerken dieser Werksgruppe.

 

* Quelle: ENTSO-E Erzeugung 2017

Bild zum Standort

Eigentümer Österreichisch-Bayerische Kraftwerke AG
Betreiber VERBUND Hydro Power GmbH
Inbetriebnahme 1992
Typ Laufkraftwerk
Land Österreich, Deutschland
Region Bayern, Tirol
Gewässer Inn
Leistung 60 MW
Jahreserzeugung 268.000 MWh
Turbine Kaplan
Durchgängigkeit Fischwanderhilfe
Umweltschutz bei VERBUND

Ökologie & Umweltschutz

2013 begann VERBUND mit dem Bau einer Fischwanderhilfe am Kraftwerk Oberaudorf-Ebbs, welche 2014 in Betrieb ging. Sie ist in drei Abschnitte geteilt und befindet sich auf der österreichischen Seite des Inns. Die Anbindung im Unterwasser erfolgt über einen natürlichen Beckenpass, erstreckt sich über das umgestaltete Entwässerungsgerinne als natürliches Gewässer und führt über einen Schlitzpass zum Ausstieg in den Mündungsbereich von Jennbach und Inn. So gelangen wanderfreudige Fische und Wasserlebewesen vom Unterlauf in den Gewässerabschnitt oberhalb des Kraftwerks.
Die neue Fischwanderhilfe überwindet vom Unterwasser des Kraftwerks bis ins Oberwasser eine Höhendifferenz von rund 12,5 m.
Die Fischwanderhilfe stellt nicht nur die Durchgängigkeit her, sondern sie schafft auch neuen Lebensraum: Wasserlebewesen erhalten zusätzliche Standorte zur Nahrungssuche, zur Fortpflanzung und zum Rückzug während eines Hochwassers. Diese Maßnahmen tragen maßgeblich zum Erhalt und zur Verbesserung der Fischpopulation im Inn bei.
 
Verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt
Fischwanderhilfe

Technische Beschreibung

Turbinen und Generatoren: Die beiden Maschinenpfeiler sind mit  Maschinensätzen aus den Jahren 1990-1992 bestehend aus je einer Kaplan-Rohrturbine mit horizontaler Welle und einem Drehstromgenerator ausgestattet. Das Regelarbeitsvermögen liegt bei 260 GWh pro Jahr.

Transformatoren: Der im Kraftwerk erzeugte Strom wird mittels zweier Haupttransformatoren von 10,5 kV auf 110 kV hochgespannt und über die Freiluft-Schaltanlage des Kraftwerks in das Netz eingespeist.

Wehranlage: In den Wehrfeldern wurden Drucksegmentschütze mit aufgesetzter Klappe eingebaut. 

Pumpwerke: Zur Wasserhaltung im Rückstauraum verfügt das Werk über drei Pumpwerke, die über Eigenbedarfsleitungen vom Kraftwerk aus versorgt und gesteuert werden.

Hydro Consulting von VERBUND

flow - der VERBUND-Blog

Weiter Zurück