Kraftwerk Werfen-Pfarrwerfen

Das Laufkraftwerk ist an der Salzach und im Gemeindegebiet von Werfen und Pfarrwerfen in Salzburg gelegen. Neben St. Johann, Urreiting, Bischofshofen und Kreuzbergmaut ist es das fünfte Wasserkraftwerk an der Mittleren Salzach. Gemeinsam werden so jährlich rund 375 Mio. kWh erzeugt und etwa 107.000 Haushalte versorgt.

Technische Beschreibung

Mit einem Investitionsvolumen von 63,5 Millionen Euro wurde das Salzachkraftwerk in einer Bauzeit von 28 Monaten zwischen 2006-2009 von der VERBUND Hydro Power AG gemeinsam mit der Salzburg AG errichtet. Das Wasserkraftwerk erzeugt mit einer Leistung von 16 Megawatt jährlich rund 76,5 Millionen Kilowattstunden Strom, die ins regionale Netz fließen. Damit wird ein erheblicher Beitrag zur Stromversorgungssicherheit in der gesamten Region geleistet, denn im Durchschnitt können rund 22.000 Haushalte mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden.

Zwei starke Kaplan-Rohrturbinen erzeugen im Winterhalbjahr von Oktober bis März insgesamt etwa 23 GWh Strom. In den vier Spitzenmonaten Mai, Juni, Juli und August werden ca. 50 % der Gesamterzeugung von 76,5 GWh erbracht.

Das Gesamtinvestitionsvolumen für das neue Salzachkraftwerk beläuft sich auf 63,5 Millionen Euro. Trotz EU-weiter Ausschreibung machten bei diesem Kraftwerk ausschließlich österreichische Unternehmen das Rennen. Rund 25 % der vergebenen Auftragssumme blieben in Form von Direkt- und Subaufträgen im Bundesland Salzburg. So wurden unter anderem die Pöyry Energy GmbH (Salzburg/Wien), die Werner Consult (Salzburg/Wien) und das Institut für Ökologie (Salzburg) mit Planungsarbeiten betraut. Die Unternehmen Christian Ehrensberger GmbH (Bischofshofen), Deisl-Beton GmbH (Hallein), Gruber Sand-Kies-Steine GmbH (Großarl) sowie die Salzburger Sand- und Kieswerke (Bergheim) haben sich zur ARGE Salzach Beton zusammengeschlossen und lieferten den Beton sowie die Wasserbausteine, die beim Bau des Kraftwerks Werfen-Pfarrwerfen benötigt wurden.

Mehr als 2,3 Millionen Euro wurden für die Planung und Umsetzung von ökologischen Maßnahmen im Rückstauraum und Unterwasserbereich aufgewendet. Davon wurde um rund 1,1 Millionen Euro eine Fischaufstiegshilfe nach dem neuesten Stand der Technik teilweise als Naturbach, zum größten Teil aber als "vertical slot" errichtet. Am rechten Salzachufer wurde ein Treppelweg von der ÖBB-Unterführung rund 600 Meter oberhalb der Imlaubrücke bis zum Bahnhof Werfen errichtet. Der Treppelweg am linken Salzachufer verläuft flussaufwärts vom Krafthaus bis zur Autobahnbrücke und wurde vom Land Salzburg entlang der Bundesstraße bis zur Imlaubrücke verlängert. Beide Treppelwege sind öffentlich zugänglich und mit Rädern befahrbar.

Auf einen Blick:

Eigentümer: VERBUND Hydro Power GmbH, Salzburg AG
Betreiber: Salzburg AG
Inbetriebnahme: 2009
Typ: Laufkraft
Region: Österreich, Salzburg
Gewässer: Salzach
Leistung: 15,5 MW
Jahreserzeugung: 76.500 MWh
Turbinen: Kaplan (2)
VERBUND-Kraftwerk Werfen-Pfarrwerfen