Laufkraftwerk Kaprun Klammsee

Das VERBUND-Kraftwerk Kaprun Klammsee ist ein Laufkraftwerk an der Kapruner Ache und in der Gemeinde Kaprun in Salzburg gelegen.

Technische Beschreibung 

Das Kraftwerk Kaprun Klammsee wurde von 1938 bis 1949 erbaut, dient der Eigenbedarfsversorgung für die Speicherkraftwerke in Kaprun und nutzt mit einer mittleren Rohfallhöhe von 65 m die Abflüsse aus dem Resteinzugsgebiet des Kapruner Tales, das nicht vom Kraftwerk Kaprun-Hauptstufe erfasst wird. Das Kraftwerk erzeugt eine durchschnittliche Jahresleistung von 3.251 MWh Strom. 

Weitere Informationen 

Das Kraftwerk Klammsee dient der Eigenbedarfsversorgung für die Speicherkraftwerke in Kaprun und nutzt mit einer mittleren Rohfallhöhe von 65 m die Abflüsse aus dem Resteinzugsgebiet des Kapruner Tales, das nicht vom Kraftwerk Kaprun-Hauptstufe erfasst wird.
Die Eigenbedarfsanlage besteht aus: dem Speicher Klammsee, einem Tagesspeicher mit 200.000 m3 Nutzinhalt, der durch die Sperre Bürg, eine 19 m hohe Gewichtsmauer abgeschlossen wird, einer 430 m langen Triebwasserführung und zwei Maschinensätzen im Krafthaus Hauptstufe mit einer Nennleistung von zusammen 500 kW.

Der Klammsee hat sich bei Einheimischen wie Gästen aus aller Welt zu einem beliebten Naherholungsgebiet in Kaprun entwickelt. Ein Spielplatz, eine Kneippanlage und ein Kiosk sorgen.

Auf einen Blick:

Eigentümer: VERBUND Hydro Power GmbH
Betreiber: VERBUND Hydro Power GmbH
Inbetriebnahme: 1947
Typ:  Laufkraftwerk
Region: Österreich, Salzburg
Leistung: 0,5 MW
Jahreserzeugung: 3.251 MWh